TransAmerica Pyramid

Bewertung
72 Stimmen
Schon als die Transamerica Pyramid 1972 gebaut wurde, machte die einzigartige Silhouette des Wolkenkratzers sie sofort zu einem unverkennlichen Wahrzeichen San Franciscos. Viele Menschen hatten vor ihrer Fertigstellung jedoch Einwände gegen die Konstruktion des Turms.
TransAmerica Pyramid, San Francisco
Als die Pläne für das neue Hauptquartier der Transamerica Company 1969 enthüllt wurden, stellten sich viele Bürger San Franciscos gegen den geplanten Bau des Bürogebäudes. Die meisten Leute waren der Meinung, dass die futuristisch anmutende Pyramidenform des Wolkenkratzers nicht zu San Francisco passen würde, da die Stadt eher für ihre malerischen viktorianischen Häuser bekannt ist, anstatt für ihre Wolkenkratzer.

Pyramidenform

Dem Architekten, William L. Pereira, zufolge ist die Pyramidenform ideal für Wolkenkratzer, da sie praktischerweise mehr Luft und Licht in die anliegenden Straßen eindringen lässt. Das Gebäude sollte, so dachte er es sich, eine Stellungnahme zur Bauskulptur werden. Er sollte Recht behalten. Nicht nur hat es das Aussehen eines modernen, geformten Monuments, die Transamerica Pyramid sieht bei heutige Betrachtung auch so aus, als ob sie just dafür gemacht sei, hier in San Francisco zu stehen.

TransAmerica Pyramid
Von einem ökonomischen Standpunkt aus betrachtet ist die Pyramide keine besonders effiziente Struktur, wenn es um die Fläche geht. Die oberen Stockwerke sind sehr klein und da die Aufzüge und Fluchttreppen etc. einen gewissen Platz benötigen wird der Anteil an nutzbarer Fläche sehr gering. Daher wird solch eine Form auch nur selten angewandt.

Jedoch diente die einzigartige Form des Gebäudes dem Architekten, denn so konnte er strenge Bauvorschriften bezüglich des zulässigen Verhältnisses zwischen der Fläche und der Höhe des Gebäudes umgehen. Dank der Pyramidenform durfte der Turm viel höher sein als es bei einer traditionellen Form der Fall gewesen wäre.

Das Gebäude

Die Transamerica Pyramid wurde 1972 fertiggestellt und überragt mit ihren 260 Metern den Rest der Stadt. Sie besitzt 48 Stockwerke und eine 64 Meter hohe Turmspitze, die in Aluminiumplatten gehüllt ist. Das Gebäude verdankt seine leuchtend weiße Farbe einer Schicht aus zerstoßenem Quarz, die den Rest des Gebäudes bedeckt.
558
sf
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com