Ferry Building

Fährgebäude
Bewertung
18 Stimmen
Als ein erkennbares Wahrzeichen der Stadt seit mehr als 100 Jahren, war das San Francisco Ferry Building einst der Zielpunkt für jeglichen Fährverkehr in die Stadt. Heute beherbergt das historische Gebäude einen Lebensmittelmarkt.
Fährgebäude San Francisco
Das Fährgebäude
Eröffnet im Jahre 1898 auf dem Gelände eines alten hölzernen Fährhauses, war das Ferry Building ein Knotenpunkt der Aktivität von San Francisco. Besucher aus dem Osten kamen über die Transcontinental Bahnlinie in Oakland. Dies war auch die Endstation für Pendler, welche in San Francisco arbeiteten und in East Bay oder im nahegelegenen Marin County lebten und bis in die 1930er Jahre diente das Gebäude als Fährhafen für die ankommenden Besucher aus anderen Orten.

Das Gebäude

Das ursprüngliche Gebäude wurde durch den Architekt Arthur Page Brown entworfen. Die Länge des Gebäudes betrug 201 Meter und das Fundament war das größte derartige Fundament, für ein Gebäude über Wasser, in der gesamten Welt. Der 71 Meter hohe Glockenturm, welchen Brown für das Fährhaus entworfen hat, wurde dem Giralda Turm der Kathedrale von Sevilla in Spanien nachempfunden. Der Turm hat beide Erdbeben von 1906 und 1989 überstanden. Anders als so viele andere historische Gebäude in San Francisco, wurde das Ferry Building vor dem verheerenden Brand, welcher durch das Erdbeben im Jahr 1906 hervorgerufen wurde, geschützt, da Feuerwehrleute es schafften, das Gebäude mit Wasser aus der Bucht feucht zu halten.

Höhepunkt und Niedergang

Das Fährgebäude vom Coit Tower in San Francisco aus gesehen
Ferry Building vom Coit Tower
aus gesehen
Ankommende Passagiere stiegen aus der Fähre und wurden mit einem schönen zweistöckigen öffentlichen Bereich, mit wiederholten Bögen im Inneren, Mosaikböden und Oberlichtern, welche die Sonne in den Raum strahlen ließen, begrüßt. An vielen Tagen gingen 50,000 Passagiere durch das Fährhaus, um eine der vielen Fähren zu erwischen.

Allerdings machte der Bau der Bay- und Golden Gate Bridge in den späten 1930er Jahren die Fährüberfahrt hinfällig und das Gebäude wurde sehr wenig benutzt, nachdem die Brücken begannen, den meisten Pendlerverkehr aufzunehmen.

Leider ist viel von dem ursprünglichen Charme des Fährgebäudes verloren gegangen, als eine Projektentwicklungsfirma in den 1950er Jahren das Gebäude zu Einzelhandels-und Büroflächen umbaute und im gleichen Jahrzehnt
Ferry Building, San Francisco
der Bau des zweistöckigen Embarcadero Freeway völlig die Frontansicht des berühmten Bauwerks verdeckte. Glücklicherweise wurde der Freeway schließlich im Jahre 1991 abgerissen, nachdem er beträchtliche Erdbeben-Schäden erlitten hatte.

Das Fährgebäude Heute

Im Jahr 1999 hat ein gewaltiges Restaurationsprojekt an dem Fährgebäude begonnen und es wurde im Jahr 2003 abgeschlossen. Es wurde zu einem gemischt genutzten Grundstück mit Feinschmeckerläden der gehobenen Preisklassee im Erdgeschoss und Büroflächen darüber. Restaurants und Cafés befinden sich in den Ecken und Sitzmöglichkeiten sind sowohl im Innen- und Außenbereich für Kunden verfügbar. Alle Geschäfte und Restaurants haben einen ausgesprochen regionalen Stil und werben mit Wein und von den einheimischen Bauern und Winzern angebauten Produkten.

544
sf
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com