Bewertung
16 Stimmen
Links
Die Bay Bridge ist eine 7 km lange Brücke, die San Francisco über die Bucht von San Francisco mit Oakland verbindet. Der Bau der Doppelstockbrücke wurde 1936 nur sechs Monate vor der Eröffnung der berühmteren Golden Gate Bridge abgeschlossen.

Geschichte

Bay Bridge, San Francisco
Oakland Bay Bridge
Schon während des neunzehnten Jahrhunderts wurden Pläne entworfen, die den Bau einer Brücke über die Bucht zwischen San Francisco und Oakland darstellen. Aufgrund der zahlreichen technischen Hindernisse und Herausforderungen, die der Bau einer Brücke über eine derart lange Strecke mit sich brachte - ebenso, wie finanzielle Aspekte - resultierten darin, dass die Pläne bis in die 1930er Jahre keine Umsetzung fanden.

Der Bau begann schließlich am 9. Juli 1933. Die Fertigstellung der Brücke erfolgte nur 3,5 Jahre später. Die Brücke setzte sich aus zwei Decks zusammen: Das obere Deck blieb dem Fahrzeugverkehr vorbehalten, während das untere von Zügen genutzt wurde. Aufgrund des stetig zunehmenden Autoverkehrs wurden die Bahngleise auf dem unteren Deck etwas später entfernt, sodass heute beide Decks für den Fahrzeugverkehr geöffnet sind.

Nachdem die Brücke im Jahr 1989 während eines schweren Erdbebens, das mit einem Wert von 6,9 auf der Richterskala gemessen wurde, schweren Schaden nahm, musste der östliche Teil der Brücke vollständig wiederhergestellt werden, um die seismische Beständigkeit des Bauwerks in Zukunft gewährleisten zu können. Der Neubau des östlichen Teils begann im Jahr 2002.

Die Brücke

Die Oakland Bay Bridge in San Francisco
Hauptbrücke West Bay
Die von Bauingenieur Charles H. Purcell entworfene San Francisco - Oakland Bay Bridge war bei ihrer Fertigstellung im Jahr 1936 nicht nur die längste Brücke, die jemals gebaut wurde, sondern mit den Gesamtkosten von 77.600.000$ auch die teuerste.

Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 7,18 km und besteht aus zwei Brückenzügen, die durch einen 18 m hohen und 23 m breiten Tunnel verbunden sind und zwischen denen sich Yerba Buena Island befindet. Aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften des Bodens und der Wassertiefe auf beiden Seiten der Insel, erstellte Purcell zwei deutlich unterschiedliche Entwürfe:
Blick vom Coit Tower über die Bay Bridge
Blick vom Coit Tower
Der westliche Teil auf der Seite San Franciscos besteht aus einer Hängebrücke mit hohen Türmen und langen Stahlseilen, während der östliche Teil ursprünglich einen Fachwerk-Freischwinger-Entwurf darstellte, gestützt von mehr als zwanzig Pylonen. Später wurde der östliche Teil durch eine einzelne Hängebrücke und ein langes Viadukt ersetzt. Die westlichen Türme haben eine Höhe von 158 Metern. Der moderne Turm auf der neu errichteten östlichen Seite ist mit seinen 160 Metern noch etwas größer.

Die beiden Decks haben eine Breite von 17,5 Metern und bieten Platz für fünf Spuren in beide Fahrtrichtungen. Der Verkehr nach Westen in Richtung der Stadt nutzt das obere Deck. Der Verkehr in Richtung Oakland verläuft über das untere Deck.
1237
sf
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com