Piazza Barberini

Barberini-Platz
Bewertung
21 Stimmen
Der Piazza Barberini ist ein Fußgängerplatz, benannt nach dem angrenzenden Palazzo Barberini. Auch wenn der Verkehr um diesen Platz sich hin und wieder etwas chaotisch gestaltet, sind die herrlichen Brunnen auf dem Platz durchaus einen Besuch wert.
Tritonbrunnen, Piazza Barberini, Rome
Tritonbrunnen

Barberinipalast, Piazza Barberini
Barberinipalast

Bienen-Brunnen, Piazza Barberini
Bienen-Brunnen
Der am Schnittpunkt mehrerer belebter Straßen gelegene Piazza Barberini ist nach der Aristokratenfamilie aus der Renaissance benannt, die sich im Palazzo Barberini häuslich eingerichtet hatte, dem hier gelegenen palastartigen Anwesen. Einer der Barberini-Söhne war später besser als Papst Urban VIII. bekannt, was der Familie im Rom des 17. Jahrhunderts einen besonders hohen Status verlieh.

Tritonbrunnen

Herzstück des Piazza Barberini ist der Fontana del Tritone (Brunnen des Triton) aus dem Jahr 1643. Der Brunnen zählt zu den vielen Meisterwerken Berninis, der ein Günstling des Papstes war und die Unterstützung der Barberini-Familie genoss. Auf dem Brunnen tragen vier Fische eine offene Muschel, auf der ein Triton sitzt und Wasser aus seinem Horn bläst. Die Wappensymbole des Papstes Urban VIII. sind am Brunnen deutlich erkennbar.

Palazzo Barberini

Ebenfalls am Platz können Besucher noch immer den stattlichen Palazzo Barberini (Barberinipalast) besuchen, der nun die Galleria Nazionale d'Arte Antica (Nationalgalerie antiker Kunst) beherbergt. Der Bau des Palastes begann im Jahre 1627 unter Aufsicht der Architekten Maderno, unterstützt von seinem Neffen Borromini. Nach dem Tode Madernos im Jahr 1629 setzte Bernini die Bauarbeiten fort und vollendete das Gebäude 1633. Heute umfasst der Palast eine herrliche Sammlung von Gemälden aus der Renaissance und dem Barock. Der Eingang des Museums liegt um die Ecke an der Via della Quattro Fontane 13.

Bienen-Brunnen

In der Nähe des Piazza Barberini findet sich ein weiterer Bernini-Brunnen, direkt am Fuße der bergauf führenden Via Vittorio Veneto. Der kleine Brunnen namens Fontana della Api (Brunnen der Bienen) wurde 1644 zu Ehren des Papstes Urban VIII. Barberini erbaut. Die großen Bienen am Brunnen sind ein Symbol der Barberini-Familie. Eine muschelähnliche Struktur trägt den Namen Papst Urbans VIII. und eine lateinische Inschrift, die das Wasser des Brunnens zur öffentlichen Nutzung durch Menschen und ihre Tiere anbietet.
521
rome
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com