Forum Romanum

Römische Forum
Bewertung
478 Stimmen
Als das faktische Herz des antiken Rom, wies das Forum viele Tempel, Triumphbögen und Basiliken auf. Die meisten davon liegen jetzt in Schutt und Asche, aber die Ruinen bieten einen faszinierenden Einblick in die Geschichte von Rom.

Geschichte

Forum Romanum, Rom
Das Forum Romanum heute
Bis 509 v. Chr., als Rom eine Republik wurde, wurde die Stadt von einer etruskischen Dynastie tarquinier Könige regiert. Sie bauten eine Kanalisation, die "Cloaca Maxima", um Wasser aus den Sümpfen des Tals zwischen dem Palatin, dem Kapitol und Esquilin Hügeln zum Tiber abzuleiten.

Scale model of the Forum Romanum
Das Forum in
bessere Tage
Von da an wurde das Gebiet ein Zentrum des Geschehens und es war das politische Zentrum von Rom bis zum Untergang des Römischen Reiches mehr als 1000 Jahre später. Es war der Ort des ersten Forums. Hier fanden Siegeszüge statt, wurden Wahlen abgehalten und der Senat hat sich hier versammelt.

Das Forum Romanum Heute

Heute kann das Forum, welches als Forum Romanum bekannt ist, wie eine unordentliche Ansammlung von Ruinen für den Uneingeweihten aussehen. Mit etwas Phantasie kann man jedoch sehen, wie das Römische Reich an diesem Ort wieder lebendig wird. Überreste von vielen Gebäuden aus verschiedenen Epochen sind sichtbar; das Forum war mit Tempeln, Basiliken und Triumphbögen übersät.

Triumphbögen

Triumphbogen des Septimius Severus
Septimius-Severus-Bogen
Drei Triumphbögen waren auf dem Forum errichtet. Sie wurden von Kaisern dazu genutzt, um ihre Siege zu feiern.
Es gibt kaum Überreste des Ersten, von Augustus in 29 v. Chr. gebauten.
Der Bogen des Titus, welcher in 81 n. Chr. erbaut wurde, erinnert an den Sieg im jüdischen Krieg. Es befindet sich an der Via Sacra, an der östlichen Seite des Forums.
Am anderen Ende des Forums, in der Nähe des kapitolinischen Hügels, steht der Triumphbogen des Septimius Severus. Es wurde in 203 n. Chr. erbaut, um den Sieg über die Parther zu feiern.

Curia Iulia

Curia, Forum Romanum
Curia Iulia
Die Curia war der Ort, an dem sich der Senat versammelt hat. Das rechteckige Backsteingebäude bot Platz für bis zu 200 Senatoren.
Die ursprüngliche Curia wurde von dem dritten König von Rom (jedoch an einem anderen Ort) errichtet. Sie ist viermal abgebrannt, zuerst in 80 v. Chr., aber sie wurde jedes Mal wieder aufgebaut. Nach einem Brand im Jahre 53 v. Chr. verlegte Cäsar die Curia zum Forum Romanum. Das heutige Gebäude wurde im Jahre 283 n. Chr. von Diokletian gebaut. Im 7. Jahrhundert wurde die Curia in eine Kirche umgewandelt, aber zum Glück wurde das Gebäude größtenteils intakt gehalten.

Rostra

Rostra, Forum Romanum
Rostra
Die Rostra war eine Rednerplattform, welche ursprünglich im 4. Jahrhundert v. Chr. an einem nahe gelegenen Standort erbaut wurde. Der Name Rostra, welcher "Rammbock" bedeutet, wurde von den eisernen Rammböcken der erbeuteten Volsker Kriegsschiffe in der Schlacht von Antium in 338 v. Chr. abgeleitet. Die Plattform war mit vielen solcher Rammböcke dekoriert.
Als Teil seiner Änderungen des Forums, baute Caesar die Rostra am heutigen Standort, diesmal in Marmor.
Dank Shakespeares Version wurde die berühmteste Rede auf der Rostra in 44 v. Chr. von Marcus Antonius gehalten, als er das Publikum während Julius Caesars Beisetzung wie folgt ansprach: "Mitbürger! Freunde! Römer! Hört mich an!".

Tempel des Saturn

Tempel des Saturn
Tempel des Saturn
Der erste Tempel des Saturn wurde in den letzten Jahren des etruskischen Reiches errichtet. Er wurde zu Beginn der Republik in 497 v. Chr. eingeweiht. Die derzeitigen Ruinen stammen aus 42 v. Chr. Der Tempel wurde als Staatskasse (Aerarium) verwendet. Auch die Feldzeichen der Legionen und die senatorischen Dekrete waren hier untergebracht.
In 20 v. Chr. wurde eine hohe Säule, die Miliarium Aureum, vor dem Tempel von Kaiser Augustus errichtet. Alle Strecken nach Rom wurden von dieser Säule aus gemessen.
Tempel des Vespasian und des Titus
Tempel des Vespasian

Tempel des Vespasian und des Titus

Der Bau dieser Tempels wurde im 1. Jahrhundert n. Chr. von Titus zu Ehren seines vergötterten Vaters Vespasian begonnen.
Kaiser Domitian, Titus Bruder und Nachfolger, stellte das Bauwerk fertig und widmete es nun sowohl Titus, als auch Vespasian. Der Tempel hatte einen sechseckigen Grundriss mit einer großen Cella (Allerheiligstes) mit Statuen der beiden Kaiser.

Tempel des Kastor und Pollux

Tempel des Kastor und Pollux, Forum Romanum, Rom
Tempel des Castor
und des Pollux
Nur drei Säulen sind vom Tempel des Kastor und Pollux übrig. Der ursprüngliche Tempel wurde in 484 v. Chr. Errichtet und die derzeitigen Ruinen stammen von dem letzten Neuaufbau in 6 n. Chr.. Der Tempel wurde von dem römischen Diktator Postumius erbaut, der geschworen hat ihn zu errichten, wenn seine Armee die tarquinier Könige besiegen würde, die zuvor über Rom geherrscht haben. Der Legende nach halfen Kastor und Pollux, mythische Zwillingsbrüder, der römischen Armee zum Sieg und verkündeten den Sieg auf dem Forum.

Tempel des Antoninus und der Faustina

 und der Faustina
Tempel des Antoninus
und der Faustina
Der Tempel des Antoninus und der Faustina wurde in 141 n. Chr. von Kaiser Antoninus Pius errichtet, um seine verstorbene Frau Faustina zu ehren. Nach dem Tod des Kaisers zwanzig Jahre später wurde der Tempel sowohl Antoninus, als auch Faustina umgewidmet. Im 7. Jahrhundert wurde der Tempel in der Kirche von San Lorenzo in Miranda umgewandelt. Die Kirche wurde im Jahre 1601 umgebaut.
Die tiefen Rillen in den Marmorsäulen sind zurückzuführen auf Versuche, die Säulen niederzureißen. Die Seile haben sich in die Säulen gebrannt, aber glücklicherweise ließen sie sich nicht bewegen.

Basilica Iulia

In 54 v. Chr. hat Julius Caesar mit dem Bau der Basilika Iulia begonnen.
Basilica Iulia
Basilica Iulia
Es handelte sich dabei um ein Gebäude welches als Sitz des Centumviri diente, einem Gericht der Zivilgerichtsbarkeit, wo Richter Prozesse führten. Das große Gebäude, 101m lang und 49m breit, wurde durch einen Brand in 9 v. Chr. zerstört, jedoch sieben Jahre später wieder aufgebaut. Nach dem Niedergang des Römischen Reiches wurde die Basilika geplündert. Nicht viel ist heute davon übrig geblieben, jedoch können Sie noch immer deutlich den Grundriss sehen.

Basilica Aemilia

Die Basilika Aemilia ist die älteste Basilika auf dem Forum
Relief mit einem Ochsen-skull, Basilica Aemilia, Forum Romanum
Detail der Basilika Aemilia
und wurde ursprünglich in 179 v. Chr. von den Konsuln Marcus Aemilius Lepidus und Marcus Fulvius Nobilor erbaut. Der Zweck der Basilika war es einen schützenden Platz zu bieten, so dass viele der Geschäfte und Verwaltungsdienste, welche normalerweise im Freien stattfanden, hier im Falle von schlechtem Wetter durchgeführt werden konnten. Sie wurde zuletzt in 22 n. Chr. verändert; zu dieser Zeit befanden sich in dem großen Marmorsaal mit vier integrierten Gängen eine Reihe von öffentlichen Geschäften (Tabernae).
Die Basilika wurde durch einen Brand während der Plünderung Roms durch die Westgoten im Jahre 410 n. Chr. zerstört.

Tempel der Vesta

Tempel der Vesta, Forum Romanum
Tempel der Vesta
Die kreisförmige Tempel der Vesta stammt aus dem 4. Jahrhundert v. Chr.. Der kleine Tempel war einer der wichtigsten Roms, da er der Beschützerin von Familie und auch Staat gewidmet war. Hier bewachten die Vestalinnen das Heilige Feuer, ein Symbol des ewigen Lebens von Rom. Die Jungfrauen, welche das Feuer bewachten, wurden von Pontifex Maximus, der obersten religiösen Autorität des Staates ausgewählt. Die Mädchen, die Aristokraten sein mussten, mussten für 30 Jahre dienen.
Während dieser Zeit mussten sie Jungfrauen bleiben,
Statuen von Vestalinnen im Haus der Vestalinnen, Forum Romanum
Statuen von Vestalinnen

Haus der Vestalinnen, Forum Romanum
Haus der Vestalinnen
da sie ansonsten lebendig begraben würden (dies geschah 10 von ihnen). Die Vestalinnen waren hoch angesehen und genossen viele Vorteile.

Haus der Vestalinnen

In unmittelbarer Nähe des Tempel der Vesta stand das Haus der Vestalinnen. Sobald ein Mädchen als Vestalin auserwählt wurde (im Alter von 6 Jahren), zog sie hierher. Das große Haus hatte 50 Zimmer für die sechs Mädchen und ihre Dienerschaft und erstreckte sich über drei Etagen. Die Zimmer öffnete sich zu Galerien rund um einen Innenhof.

Tempel des Divus Romulus

Tempel des Romulus, Forum Romanum
Tempel des Romulus
Gegenüber dem Haus der Vestalinnen befindet sich der kreisförmige Tempel des Romulus, welcher im 4. Jahrhundert n. Chr. erbaut wurde. Das Gebäude ist weitgehend intakt aufgrund seiner Einbindung in die Kirche Santi Cosma e Damiano. Die große, gut erhaltene Bronzetür ist original. Es gibt immer noch eine Debatte darüber, wem dieser Tempel gewidmet war. Derzeit wird davon ausgegangen, dass dieser Tempel dem Sohn des Maxentius gewidmet ist, der jung in 307 n. Chr. verstarb.

Maxentiusbasilika

Der Bau der letzten großen Basiliken wurde von Kaiser Maxentius in 308 n. Chr. begonnen.
Maxentiusbasilika, Forum Romanum, Rom
Maxentiusbasilika
Nach seiner Besiegung durch Konstantin während der berühmten Schlacht an der Milvischen Brücke im Jahr 312 n. Chr. wurde die Basilika von Konstantin fertiggestellt.
Die Basilika maß 100m x 65m und war beeindruckende 35 Meter hoch. Sie bestand aus einem großen Hauptschiff mit enormen korinthische Säulen und zwei kleineren Gängen. Eine Säule wurde im Jahre 1614 auf den Platz von Santa Maria Maggiore gebracht. Eine 12 Meter hohe Statue von Konstantin, teilweise in Marmor und teils in Holz, belegt das westliche Ende der Basilika. Teile der Statue können jetzt am Hof des Palazzo dei Conservatori, einem Teil der Kapitolinischen Museen besichtigt werden.

Tempel der Venus und der Roma

Das größte religiöse Bauwerk im antiken Rom wurde am Ende des Forum Romanum,
Tempel der Venus und der Roma, Forum Romanum
Tempel der Venus und der Roma
in der Nähe des Kolosseums errichtet. Entworfen von Kaiser Hadrian in 135 n. Chr. maß dieser Tempel beeindruckende 100 x 145 Meter. Der Tempel war Roma gewidmet, der Personifikation der Stadt und Venus, der Mutter von Aeneas (vermuteter Vater von Remus und Romulus). Das Gebäude enthielt zwei Cellae (Allerheiligste) mit Statuen der Göttinnen, welche sich jeweils auf einer Seite des Tempels befanden. Ein Teil der Roma gewidmeten Cella steht noch heute.

Phokas-Säule

Phokas-Säule auf dem Forum Romanum
Phokas-Säule
Diese 13,5 Meter hohe Säule ist die jüngste des Forums. Sie war nicht Teil eines Tempels, aber sie ist ein in 608 n. Chr. zu Ehren des byzantinischen Kaisers Phokas errichtetes Denkmal, der gerade Rom besucht hatte.

Weitere Überreste

Überreste von mehreren weiteren Bauwerken können auf dem Forum Romanum gefunden werden. Darunter das Heiligtum der Venus Cloacina, die Porticus Deorum Consentium, den Actium-Bogen, die Regia, den Tempel des Divus Julius – von Augustus zu Ehren von Julius Caesar erbaut – und den Concordiatempel.
514
rome
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com