Tanzendes Haus

Tančící Dům
Bewertung
23 Stimmen
Das Tanzende Haus ist ein modernes Gebäude im dekonstruktivistischen Stil, entworfen von Vlado Milunić und Frank O. Gehry. Es ist das bekannteste moderne Gebäude in Prag, einer Stadt, die eher für ihre historische Architektur berühmt ist.

Hintergrund

Das Tanzende Haus in Prag
Tanzende Haus
Der in Zagreb geborene, tschechische Architekt Vlado Milunić brachte die Diskussion um dieses moderne Gebäude erstmals in der Mitte der 1980er ins Rollen. Zu dieser Zeit wohnte er in einem Gebäude, das an einen leeren Platz nahe der Moldau angrenzte; das ursprüngliche Gebäude im Renaissance-Stil wurde im 2. Weltkrieg zerstört. Durch einen Zufall wohnte Vaclav Havel – zu dieser Zeit ein Regimekritiker, später jedoch der erste tschechische Präsident – im selben Gebäude wie der Architekt. Milunić erzählte Havel von seiner Idee des Baus einer modernen Struktur auf dem nahegelegenen unbenutzten Grundstück. Dieser unterstützte ihn in der Hoffnung, dass es ein kulturelles Zentrum werden würde.

Nach der samtenen Revolution fand Milunić finanzielle Unterstützung von der Nationale Nederlanden (jetzt ING), doch wurde er von der Nationale Nederlanden gebeten sich mit einem anerkannten Architekten zusammenzuschließen.
Das Tanzende Haus von Smichóv aus gesehen
Das Tanzende Haus von Smichóv
aus gesehen

Tanzende Haus
Fred und Ginger
Die erste Wahl fiel auf den französischen Architekten Jean Nouvel, der das Grundstück aber für zu klein hielt, um zwei Architekten einzusetzen und deswegen ablehnte. Der in Kanada geborene Architekt Frank O. Gehry allerdings war gewillt zu kooperieren, nachdem er 1992 einige von Milunić's Skizzen für das Gebäude sah.

Fred und Ginger

Das Gebäude zeigt dem Namen gerecht zwei tanzende Personen: Fred und Ginger, benannt nach dem berühmten Tanzpaar Fred Astaire und Ginger Rogers. Bald schon wurde das Gebäude als “Tanzendes Haus” berühmt. Milunić beschreibt das Gebäude als einen Tanz, der nach dem Ende der samtenen Revolution aufgeführt wurde.

Architektur

Die Konstruktion des Gebäudes im dekonstruktivistischen Stil – die Architekten selbst nennen den Stil “neu-barock” - sorgte für Aufregung, da das moderne Gebäude sich stark von der Umgebung abhebt, sowohl in der Architektur als auch in den verwendeten Materialien. Der Widerstand gegen den das Gebäude dauerte auch noch an, als es 1996 bereits fertiggestellt war. Schließlich haben die Prager Bürger das Tanzende Haus allerdings akzeptiert und sogar schätzen gelernt.
2880
prague
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com