Palais Schwarzenberg

Schwarzenberský Palác
Bewertung
5 Stimmen
Das Palais Schwarzenberg ist eines der schönsten Renaissance-Gebäude in Prag. Es liegt am Hradschiner Platz in der Nähe der Prager Burg und beherbergt eine Sammlung barocker, böhmischer Kunst.

Palais Lobkowitz

Palais Schwarzenberg, Prag
Palais Schwarzenberg
Das Palais wurde zwischen 1545 und 1576 für den Prager Grafen Jan Lobkowitz den Jüngeren gebaut. Daher wurde es als Palais Lobkowitz bekannt.

Vom italienischen Baumeister Agostino Galli entworfen, ist das Palais eines der besten Beispiele für die Architektur der Renaissance in Prag. Die beachtenswerten Kratzputz-Dekorationen an den Wänden geben den Eindruck, dass diese aus pyramidenförmigen Steinen erbaut wurden. Im Inneren sind die Decken mit großartigen Fresken aus dem 16. Jahrhundert dekoriert, die klassische Szenen darstellen.

Palais Schwarzenberg

Innenhof des Palais Schwarzenberg in Prag
Innenhof
1593 konfiszierte der Kaiser das Palais, nachdem er den Besitzer, Georg Popel von Lobkowicz, aufgrund von Anschuldigungen des Verrats und des Betrugs ins Gefängnis stecken ließ. Das Palais wurde Peter Wok von Rosenberg übergeben.
Nachdem sich der Komplex im Besitz einiger weiterer Personen befand, kam er schließlich in den Besitz der Familie Schwarzenberg, nach denen das Palais auch heute noch benannt ist. Sie besaßen das Palais von 1719 bis 1948.

Museum

Palais Schwarzenberg am Hradschiner Platz
Blick vom Hradschiner Platz
Palais Schwarzenberg wurde 1910 erstmals als Museum verwendet, als das technische Museum das Gebäude für einige seiner Ausstellungen nutzte. Von 1945 bis 2002 war das Palais Standort des Militärmuseums. 2007, nach fünf Jahre andauernden Renovierungsarbeiten, öffnete das Gebäude abermals, nun als Abteilung der Nationalgalerie. Die Ausstellungen des Museums beinhalten die späte Renaissance und barocke Kunst aus Böhmen, sowohl Skulpturen als auch Gemälde.
2907
prague
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com