Kampa-Insel

Na Kampě
Bewertung
9 Stimmen
Die Kampa-Insel ist die größte Insel in dem Fluss Moldau und wird von der Prager Kleinseite (Malá Strana) durch einen kleinen Strom abgetrennt. Die wichtigste Sehenswürdigkeit der malerischen Insel ist das Museum Kampa, ein Museum für moderne Kunst.
Wassermühlen, Kampa-Insel, Prag
Wassermühlen
Die Insel, einer der friedlichsten und ruhigsten Orte im Zentrum Prags, ist von der Karlsbrücke aus über eine Treppe leicht zugänglich.

Teufelsstrom

Die Insel wird durch einen Zweig der Moldau, den Čertovka oder auch “Teufelsstrom”, geformt. Der Name dieses Flüsschens stammt von einer Frau mit teuflischem Temperament, die im 19. Jahrhundert am nahegelegenen Malteserplatz wohnte.
Der kleine Fluss wurde einige Jahrhunderte lang als Mühlenfluss verwendet; die letzte Mühle war bis 1936 im Betrieb. Drei alte Wassermühlen blieben bis heute erhalten.

Kampa-Park

Statue im Kampa-Park, Prag
Statue im Kampa-Park
Im Mittelalter war die Insel Kampa ein einziger großer Garten, der von Anwohnern oft für das Bleichen von Laken verwendet wurde. Aufgrund häufiger Überflutungen auf der Insel wurden die ersten Häuser auf der Nordseite der Insel erst im 16. Jahrhundert gebaut. Die wunderschönen Häuser in Na Kampe náměsti reichen bis ins 17. Jhdt. Zurück.
Am südlichen Ende der Insel findet sich der kleine und ruhige Kampa-Park. Er wurde durch den Zusammenschluss mehrerer Palastgärten in den 1940ern erschaffen. Der am Ufer gelegene Park bietet eine atemberaubende Aussicht über die Moldau auf die Prager Altstadt.

Museum Kampa

Museum Kampa, Prag
Museum Kampa
Im Park, nahe am Ufer, liegt das Museum Kampa, ein Museum, welches sich auf mitteleuropäische moderne Kunst spezialisiert hat. Das Museum befindet sich in einer alten Getreidemühle, dessen Geschichte bis ins späte 14. Jahrhundert zurückreicht.
Die Mühle wurde 2001 grundlegend renoviert und ist seitdem das Zuhause für eine Sammlung moderner Kunst, die auf den persönlichen Sammlungen von Jan und Meda Mládek basiert. Ein Großteil der Sammlung besteht aus Werken der tschechischen Künstler František Kupka und Otto Gutfreund.
485
prague
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com