Goldenes Gässchen

Zlatá ulička
Bewertung
11 Stimmen
Das Goldene Gässchen – eine enge Straße mit kleinen farbenfrohen Häuschen – ist eine der beliebtesten Attraktionen im Prager Burgkomplex. Das malerische Sträßchen ist nach den Goldschmieden benannt, die hier im 17. Jahrhundert gelebt haben.
Goldene Gässchen
Goldene Gässchen


Franz Kafka Haus im Goldene Gässchen
Franz Kafka Haus


Goldene Gässchen Nr. 20
Nr. 20
Das Goldene Gässchen (Zlatá ulička im Tschechischen) befindet sich am östlichen Ende des Prager Burg, nahe der äußeren Mauer. Die kleinen Häuser wurden im 16. Jahrhundert ursprünglich für die Schlosswachen von König Rudolf II. Angelegt. Zu dieser Zeit war die Straße noch als Bogen-Gässchen bekannt. Später wurde es aufgrund der ganzen Goldschmiede, die im 17. Jahrhundert in diese Häuschen einzogen, in “Goldenes Gässchen” umbenannt. Die Legende besagt, dass Alchemisten hier versuchten aus Metall Gold zu machen, doch Tatsacha ist, dass die Alchemisten an anderer Stelle im Schloss lebten. Es waren die Goldschmiede, die der Gasse den bezaubernden Namen verliehen.

Instantsetzung

Die Gasse war ursprünglicherweise von 24 hölzernen Häuschen gesäumt, doch wurde eine Seite der Straße als ungeeignet für das Bewohnen erklärt und im 19. Jahrhundert abgerissen. Arme Menschen und Kriminelle lebten nun in den übrig gebliebenen Häusern, diese wurden aber nach dem Zweiten Weltkrieg zwangsgeräumt, als die Straße verstaatlicht wurde. Die Häuschen wurden von 1952 bis 1955 renoviert und abermals mit lebhaften Pastell-Farben gestrichen.

Kafka

Die Straße ist mittlerweile größtenteils von Souvenir- und Buchläden besetzt. Apropos Bücher, mehrere bekannte Schriftsteller lebten hier in den kleinen Häusern. Der wohl bekannteste unter ihnen ist Franz Kafka, der hier von 1916 bis 1917 bei seiner Schwester lebte. Eine kleine Plakette an der Hausnummer 22 bezeugt dies. Ein weiterer bekannter Schriftsteller der hier lebte war der Nobelpreisträger Jaroslav Seifert, der hier in den 1930ern in einem mittlerweile abgerissenen Gebäude wohnte.
483
prague
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com