New York Public Library

Öffentliche Bibliothek von New York
Bewertung
52 Stimmen
Links
Das Hauptgebäude der New York Public Library ist eine der prächtigsten architektonischen Sehenswürdigkeiten in Manhattan. Es wurde im frühen 20. Jahrhundert gebaut, um die neu geschaffene öffentliche Bibliothek der Stadt zu beherbergen.
New York Public Library
NY Public Library

Eingang New York Public Library
Der prachtvolle Eingang
Die palastartig aussehende Bibliothek befindet sich im Stadtzentrum von Manhattan, in der noblen Fifth Avenue, zwischen 40th and 42nd Street.

Gründung der Bibliothek

Die New York Public Library wurde im Jahr 1895 gegründet, als die Bestände der Astor Library, der Lenox Library und des Tilden Trust konsolidiert wurden.

Letzterer wurde im Jahr 1887 in Übereinstimmung mit dem Willen von Samuel J. Tilden geschaffen, der sich gewünscht hat, eine kostenlose öffentliche Bibliothek in New York zu errichten. Die Lenox Library enthielt die private Sammlung von James Lenox, einem wohlhabenden Philanthrop. Die Astor Library war eine öffentlich zugängliche Präsenzbibliothek, welche mit dem Vermächtnis von John Jacob Astor geschaffen wurde, einem in Deutschland geborenen Kaufmann, welcher der erste Millionär in den USA wurde.

Bau

Löwenstatue am NY Public Library
Löwenstatue

Innenraum, NY Public Library
Innenraum

Astor Hall, New York Public Library
Astor Hall

Reading Hall, New York Public Library
Hauptlesesaal
Der erste ernannte Direktor der neuen Bibliothek, Dr. John Shaw Billings, schlug ein ausgedehntes Gebäude mit einem großen Lesesaal und viel Platz vor, um effizient Millionen von Büchern aufzubewahren.

Ein Wettbewerb wurde abgehalten, um einen Architekt auszuwählen und im Jahre 1897 wurde dem Unternehmen Carrère & Hastings das prestigeträchtige Projekt zugesprochen. Man entschied sich bei dem Standort für den Bau, für das Gelände des ehemaligen Croton Reservoir, welches zwischen 1837 – 1843 als Teil des New Yorker Wassersystems gebaut, aber im Jahr 1900 aufgegeben wurde.

Der Grundstein für die neue Bibliothek wurde im Jahre 1902 gelegt und die Bibliothek eröffnete neun Jahre später, im Jahre 1911.

Das Gebäude

Carrère & Hastings bauten ein wunderbares Beaux-Arts Bauwerk, welches trotz des damals erstaunlichen Preises von 9 Millionen USD, mit Beifall angenommen wurde.

Das monumentale Gebäude, seit 1967 ein geschütztes Wahrzeichen, ist aus weißem Dorset-Marmor gebaut. Seine vordere Fassade verfügt über einen großen Eingang mit einer breiten Treppe, welche zu drei Bögen führt. Sie werden durch korinthische Doppelsäulen flankiert, welche einen Fries mit sechs großen Statuen stützen. Die Statuen, welche von Paul Wayland Bartlett skulptiert wurden, repräsentieren Philosophie, Romantik, Religion, Poesie, Drama und Geschichte. Der Eingang wird von zwei majestätischen Löwen bewacht, welche die Spitznamen "Geduld" und "Tapferkeit" tragen. Beide Löwen-Statuen wurden von Edward Clark Potter erschaffen. Nischen in der Fassade entlang der Fifth Avenue sind mit Brunnen-Statuen verziert, der Arbeit von Frederick MacMonnies.

Brunnen an der New York Public Library
Brunnenstatue

Deckengemälde in der New York Public Library
Deckenmalerei
Das Innere ist ebenso großartig wie das Äußere. Die gewölbte, mit Marmor verzierte Astor Hall (die Haupthalle) und der Haupt-Lesesaal, sind besonders beeindruckend. Letzterer hat eine schöne vertäfelte Decke mit einer Reihe von Kronleuchtern. Natürliches Licht dringt durch große Rundbogenfenster. Ein weiteres Highlight ist der DeWitt Wallace Periodical Room, welcher mit Wandmalereien von Richard Haas verziert ist, die New Yorker Wahrzeichen zeigen. Viele Flure im Inneren der Bibliothek sind mit allegorischen Deckengemälden verziert.

Die Sammlung

Das Bibliotheksgebäude ist mehr als nur schöne Architektur – es funktioniert auch sehr gut als Bibliothek: Dank eines automatisierten Systems, kann jedes gewünschte Buch in wenigen Minuten erreicht werden.

Die Größe der New York Public Library und die Vielfalt ihrer Bestände machen ihn sie einem der am meist bejubelten Bibliotheken der Welt. Die Sammlung der Bibliothek geht in die Zehnmillionen und einige der Bestände sind einfach großartig, wie zum Beispiel die Gutenberg-Bibel und die handschriftliche Kopie von Jeffersons Dokument, welche als Unabhängigkeitserklärung bekannt werden sollte.
453
nyc
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com