Bewertung
95 Stimmen
Links
Ursprünglich als Hochbahntrasse für Güterzüge errichtet, wurde die High Line in einen langgezogenen, erhöhten Park umgewandelt. Der Park wurde 2009 eröffnet und erfreute sich sofort großer Beliebtheit bei Anwohnern und Besuchern gleichermaßen.

Eine Hochbahn

Die High Line, New York City
Gleise auf der High Line
In den 1860ern wurde entlang der dünnbesiedelten West Side von Manhattan eine Bahnstrecke namens West Side Line errichtet. In den 1930ern allerdings hatte der Verkehr derart zugenommen, dass die Bahn zu einem Sicherheitsrisiko geworden war.
Daraufhin wurde 1934 ein über zwei Kilometer langer Streckenabschnitt neun Meter angehoben – 22 Blocks zwischen der Gansevoort Street und der 34th Street – und war fortan als High Line bekannt. Die Gleise wurden von Güterzügen genutzt, um die Lager im Meatpacking District und in Chelsea direkt anfahren so können.
Nachdem der Bahnverkehr im Jahre 1980 eingestellt wurde, verfiel die Strecke zusehends, und die Gleise wurden schnell von Wildpflanzen überwuchert.

Ein neuer Park

Die High Line, Manhattan, New York
Die High Line in New York
Die High Line
Ende der 1990er reichte eine Gruppe von Anwohnern den Vorschlag ein, die Hochbahn in einen Park umzuwandeln, ähnlich der Promenade Plantée in Paris, die ein schon Jahrzehnt zuvor eröffnet worden war. Es gelang ihnen, den bereits beschlossenen Abriss zu verhindern und die Stadt davon zu überzeugen, ihre Idee von einem "Park am Himmel" zu unterstützen.

2006 begann der Umbau der Hochbahn zu einem Park, gestaltet nach einem Entwurf der Architekten Diller Scofidio + Renfro und der Landschaftsarchitekten James Corner Field Operations. Der erste Abschnitt der High Line zwischen der Gansevoort Street im Meatpacking District und der 20th Street in Chelsea wurde im Juni 2009 eröffnet. Ein weiterer Abschnitt folgte zwei Jahre später.

Der High Line Park

Ausblick über die 10th Avenue, High Line, New York City
Ausblick über die 10th Avenue
Heute ist die High Line ein Hochpark, der durch Aufzüge oder Treppen im Abstand von zwei Blocks erreicht werden kann. Den landschaftlich wunderschön gestalteten Park entlangzuspazieren, ist schon drei Stockwerke über der belebten Stadt eine sehr ruhige Erfahrung. Dank der niedrigen Gebäude in der Gegend bietet sich auch ein herrlicher Ausblick über die Nachbarschaft.

Der Landschaftsbau erinnert häufig an die Geschichte der High Line als Eisenbahnstrecke: Abschnitte der stählernen Gleise wurden stellenweise erhalten und Betonplatten in Form von Schienen verlegt. Der Weg führt sogar durch Gebäude, in denen früher Züge entladen wurden. Blumenbeete säumen den Hauptweg, und häufig wächst hier Wildgras – ähnlich dem, das nach Einstellung des Bahnverkehr die verlassenen Schienenstränge überwucherte. Neben unzähligen Bänken eröffnet auch eine Reihe von Treppen den Ausblick über die 10th Avenue.
  • Nächste Sehenswürdigkeit: Macy's
2841
nyc
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com