Flatiron Building

Flatiron-Gebäude
Bewertung
181 Stimmen
Das Flatiron Building gehört zu den berühmtesten historischen Wahrzeichen New Yorks. Das ikonische 21-stöckige Gebäude – besonders bekannt aufgrund seines dreieckigen Grundrisses – war eines der frühen spektakulären Hochhäuser, die zum Wahrzeichen Manhattans geworden sind.
Flatiron Building
Flatiron

Bereits zwischen 1901 und 1903 wurde das Flatiron Building an der Kreuzung Broadway und Fifth Avenue errichtet, seiner Zeit einer der markantesten Orte in New York. Es liegt nahe dem Madison Square am Ende der Ladies' Mile, einem der wichtigsten Geschäftsviertel gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Nicht das Höchste

Daniel Burnham aus Chicago entwarf das Flatiron Building als Stahlskelett-Wolkenkratzer mit weißer Terracotta-Verkleidung. Mit 21 Stockwerken und einer Höhe von 93 Metern gehörte es zu den höchsten Gebäuden New Yorks. Es war allerdings nie – anders, als häufig angenommen – das höchste Gebäude der Welt oder auch nur New Yorks. Diese Titel gebührten dem Park Row Building aus dem Jahr 1899. Seine außergewöhnliche Form und der markante Standort allerdings machten das Flatiron Building schnell zu einem der berühmtesten Wahrzeichen New Yorks.

Flatiron-Gebäude

Frontansicht des Flatiron Building

Flatiron-Gebäude
Das Gebäude war wohl auf mehr Postkarten abgebildet, als jedes andere Bauwerk seiner Zeit. Das gesamte Gebiet, der Flatiron District, wurde nach dem Gebäude benannt. Ursprünglich krönte eine Aussichtsplattform das oberste Stockwerk des Flatiron Building, doch diese Funktion wurde von höheren Gebäuden übernommen. Noch heute ist es aber eine beliebte Touristenattraktion und eines der am häufigsten fotografierten Wahrzeichen der Stadt.

Ein Bügeleisen

Als Sitz der Fuller Construction Company erbaut, sollte der Wolkenkratzer ursprünglich Fuller Building heißen. Schnell aber wurde das Gebäude aufgrund seiner ungewöhnlichen Form auf einem dreieckigen Grundstück zum "Bügeleisen" ernannt (auf Englisch "Flatiron"). Zwar ist das Grundstück ein rechtwinkliges Dreieck, während ein Bügeleisen ein gleichschenkliges Dreieck bildet – der Name allerdings blieb hängen, sodass der Wolkenkratzer offiziell zum Flatiron Building umgetauft wurde. 1929 errichtete die Fuller Company ein weiteres, deutlich höheres Fuller Building an der Kreuzung 57th Street und Madison Avenue.

Burnham's Folly

Das Flatiron Building hat noch einen anderen Spitznamen auf sich gezogen: "Burnham's Folly", zu Deutsch etwa "Burnhams Eselei". Viele Leute glaubten seinerzeit, dass Daniel Burnhams dreieckiger Entwurf in dieser außergewöhnlichen Höhe nicht in der Lage wäre, den starken Winden standzuhalten. Einige spekulierten sogar, wie weit sich die Trümmer des Gebäudes verteilen würden, wenn es erst einmal einstürzte. Als erfahrener Architekt wusste Burnham allerdings sehr wohl, was er tat, und schließlich hat sein Wolkenkratzer die Zeiten bestens überdauert.
439
nyc
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com