Empire State Building

Empire State Gebäude
Bewertung
1146 Stimmen
Links
Mehr als jedes andere Gebäude in der Welt, stellt das Empire State Building den Ehrgeiz von Menschen dar, Hochhäuser zu bauen, welche bis in den Himmel ragen. Der Wolkenkratzer ist wahrscheinlich New Yorks bekanntestes Gebäude und ist auf vielen Postkarten zu sehen.
Empire State Building, New York City
Empire State Building

Empire State Building in der Dämmerung
Empire State Building
in der Dämmerung

Spitze des Empire State Building in New York
Die Spitze

Empire State Building, New York City
Blick hinauf

Die Turmspitze des Empire State Building bei Nacht
Die Spitze bei Nacht
Das Empire State Building ist auch in vielen Filmen zu sehen, vor allem in dem Klassiker "King Kong" von 1933. Auch heute noch – obwohl das Gebäude nicht mehr den Titel als höchstes Gebäude der Welt trägt – ist es ein Symbol von New York selbst und wird von mehr als drei Millionen Menschen pro Jahr besucht.

8. Weltwunder

Zu der Zeit, als es in den frühen 1930er Jahren auf der Fifth Avenue erbaut wurde, brach das Empire State Building alle Rekorde und wurde "das 8. Weltwunder" genannt.
Das Gebäude hatte 64 Aufzüge (jetzt 73) und wurde in nur 1 Jahr und 45 Tagen gebaut. Der Wolkenkratzer überragte die Nachbarschaft mit seiner Höhe von 381 Metern. Da das Empire State Building einer der letzten erbauten Wolkenkratzer vor der Weltwirtschaftskrise war, konnte seine Größe bis zum Jahr 1972 nicht übertroffen werden. Erst in diesem Jahr haben die Zwillingstürme des World Trade Center das Empire State Building als höchstes Gebäude der Welt entthront.

Errichtung

Das Empire State Building ist auf einem ganzen Straßenblock erbaut. Vieles davon wurde von dem Waldorf-Astoria Hotel eingenommen, welches im November 1897 als das größte Hotel der Stadt, mit 1050 Zimmern eröffnet hat. Es war eines der renommiertesten in New York und zog eine Kundschaft aus der Oberschicht an. Am Ende der 1920er Jahre jedoch, war das prachtvolle und vornehme Design des Hotels aus der Mode gekommen und Waldorf-Astoria beschlossen, ein neues, größeres Hotel im oberen Stadtteil zu bauen.

Nachdem der Standort geräumt war, begann der Bau am 17. März 1930. Dank eines effizienten Designs und standardisierten Arbeitsabläufen – ähnlich wie am Fließband – wuchs das Gebäude bei einem Durchschnitt von etwa viereinhalb Stockwerken pro Woche schneller, als jedes andere Hochhaus zu dieser Zeit. Das Gebäude wurde offiziell am 1. Mai 1931 in Anwesenheit des Gouverneurs Franklin D. Roosevelt eingeweiht.

Design

Das Empire State Building wurde von William Frederick Lamb des Architekturbüros Shreve, Lamb und Harmon entworfen. Lamb, der von von Raymond Hoods Daily News Building beeinflusst war, entwarf ein ziemlich einfaches Design, welches durch Anforderungen wie Budget, Frist und das New York City Baugesetz von 1916 bestimmt war. Das Gebäude sollte eine klassische Komposition einer 5-stöckigen Basis, einem großen Hauptblock, welcher sich nach oben immer wieder durch leichte Rücksprünge verjüngt (erforderlich durch das Baugesetz der Stadt) und einer monumentalen Spitze sein. Die Kalksteinfassade hatte wenige oder keine Verzierungen.
Was das Design so großartig macht, ist die Tatsache, dass es trotz all seiner Einfachheit und schieren Masse eine perfekte Komposition und Verhältnis ist und dem Gebäude eine gewisse Erhabenheit verleiht.

Spitze

Das Gebäude ist von einer riesigen Spitze gekrönt. Sie wurde als Ankermast entworfen und sollte es ermöglichen, Luftschiffe wie Zeppeline an der Spitze des Gebäudes zu verankern, so dass Fahrgäste ein- oder aussteigen konnten. Dies erwies sich jedoch als sehr unpraktisch aufgrund der Instabilität der Zeppeline und nach der Hindenburg-Katastrophe im Jahre 1937 wurde die Idee auf Eis gelegt.

Weltwirtschaftskrise

Das Empire State Building war einer der letzten fertiggestellten Wolkenkratzer in New York, bevor die Weltwirtschaftskrise den Immobilienmarkt traf. Der Abriss des bestehenden Gebäudes auf dem Gelände begann nur wenige Wochen vor dem Börsencrash von 1929. Nach 1933 – als das Rockefeller Center gebaut wurde – sollten keine hohen Wolkenkratzer mehr in der Stadt für fast zwei Jahrzehnte gebaut werden.

Als Konsequenz hielt das Empire State Building seinen Titel als das höchstes Gebäude der Welt für mehr als 40 Jahre. Die Weltwirtschaftskrise verursachte jedoch auch einen Einbruch bei der Nachfrage nach Büroflächen. Die Besitzer hatten es so schwer, Büroflächen zu vermieten, dass das Gebäude als das "Empty State Building" (Leere State Building) bekannt wurde. Es sollte bis zum Ende der 1940er Jahre dauern, bis sich der Immobilienmarkt vollständig erholte und in den frühen 1950er Jahren wurde das Empire State Building sogar zum profitabelsten Gebäude in New York City.

Aussichtsplattform

Blick vom Empire State Building Observatory in New York
Blick von der
Aussichtsplattform
Sie können die Aussichtsplattform des Empire State Building auf dem 86. Stock besuchen, von wo aus man einen herrlichen Blick über die Stadt New York hat.

Das Empire State Building befindet sich südlich von Midtown, weg von den Ansammlungen an Wolkenkratzern im Stadtzentrum und im Finanzviertel der Innenstadt und somit ist dies einer der wenigen Orte in Manhattan, wo Sie einen offenen 360-Grad Rundumblick haben.

Wenn Sie die beste Aussicht auf das Empire State Building selbst suchen, gehen Sie besser zur Aussichtsplattform im Rockefeller Center.
437
nyc
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com