Bewertung
130 Stimmen
Links
Bryant Park, eine drei Hektar große grüne Oase an der Kreuzung der 42nd Street und der Sixth Avenue, ist einer der schönsten Parks in Manhattan. Obwohl der Park von stark befahrenen Straßen eingegrenzt wird, ist es ein sehr erholsamer Park.
Bryant Park, New York City
Bryant Park
Bryant Park hat ein schlichtes aber effektives Design, mit einer großen, von Bäumen umgebenen zentralen Rasenfläche. Vom Park aus haben Sie einen herrlichen Blick auf einige große architektonische Sehenswürdigkeiten, darunter das ehemalige American Radiator Building und ähnlich wie bei einigen Pariser Parks, wie dem Jardin du Luxemburg, können Sie sich einen der vielen verfügbaren Stühlen nehmen und sitzen wo immer Sie es bevorzugen.

Reservoir Square

Terrasse in Bryant Park
Terrasse im Park

William Cullen Bryant Denkmal in Bryant Park
William Cullen Bryant
Denkmal
Die Geschichte des Bryant Park beginnt im 19. Jahrhundert, als er noch als Reservoir Square bekannt war. Er wurde nach dem Croton Reservoir benannt, welches neben dem Platz im Jahre 1842 gebaut wurde. Im Jahre 1853 fand hier die erste amerikanische Weltausstellung im Crystal Palace statt, einer prächtigen Glaskonstruktion. Fünf Jahre später wurde der Palast durch einen Brand zerstört.

Im Jahre 1884 wurde der Platz in Bryant Park umbenannt, nach William Cullen Bryant, einem Schriftsteller, Jurist und Journalist. Er war einer der einflussreichsten Verfechter für die Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten und eine der Kräfte hinter der Gründung des Central Parks. Er wurde im Jahre 1911 mit einer Statue geehrt, welche den Park überblickt. Die Statue wurde von Herbert Adams entworfen, einem US-amerikanischen Bildhauer, der klassisch in Paris ausgebildet wurde.

Im Jahre 1899 wurde das Reservoir neben Bryant Park abgerissen und durch die New York Public Library ersetzt. Als Teil dieser Konstruktion, welche bis 1911 dauern sollten, wurden Terrassen und Kioske im Park gebaut.

1930er Neugestaltung

Nach mehreren Jahrzehnten der Vernachlässigung, wurde der Park zwischen 1933 und 1934 als Teil der öffentliche Bauvorhaben während der Depressionszeit, neu gestaltet. Das im Wettbewerb ausgezeichnete Design von Lusby Simpson wurde von Robert Moses umgesetzt. Es beinhaltete eine große Rasenfläche und Hecken, welche den Blick von den umliegenden Straßen verdeckt.

Ansicht der 42nd Street aus Bryant Park
42nd Street
Zwei Jahre später wurde ein Eisenzaun um den Park gebaut. Dieses Design resultierte in einem öffentlichen Raum, welcher praktisch von dem umgebenden Stadtleben abgeschnitten war. Man konnte am Park vorbeigehen, ohne etwas von den Aktivitäten im Inneren mitzubekommen. Dies machte es attraktiv für Drogenabhängige und in den siebziger und achtziger Jahren wurde der Park von den meisten Bürgern und Touristen gemieden.

1970er bis heute

In den 1970er Jahren wurde die Bryant Park Restoration Corporation durch die Rockefeller Brothers gegründet. Dies führte zu einer privat finanzierten Neugestaltung und Restaurierung im Jahre 1988. Die Neugestaltung durch die Landschaftsarchitektur-Firma Hanna/Olin und den Gartenarchitekt Lynden B. Miller, zielten darauf ab, die Aktivität im Park ab wiederherzustellen. Die hohen Hecken wurden durch Sträucher ersetzt und öffneten den Park zu den Straßen hin.

Bryant Park Hotel, New York
Bryant Park Hotel

W.R. Grace Building
W.R. Grace Building

Bank of America Tower, New York
Bank of America Tower
Im Jahr 1992 wurde der neue Bryant Park offiziell eröffnet und wurde sofort ein Erfolg. Er ist heute einer der beliebtesten Parks in New York. Im Jahr 2002 wurde der Park zum ersten "drahtlos Park", was bedeutet, dass Sie überall im Park eine drahtlose Verbindung zum Internet aufbauen können.

Der Park beheimatet fünf Statuen plus dem Josephine Shaw Lowell Fountain. Erbaut im Jahre 1912 und entworfen von Charles Adams Platt, war dies das erste Denkmal in New York, welches einer Frau gewidmet wurde. Lowell (1843-1905) war eine pionierhafte Sozialreformerin. Im Jahre 2002 wurde ein Karussell zum Park hinzugefügt.

Umgebende Gebäude

Bryant Park ist von einigen großen Wahrzeichen gesäumt. Auf der Ostseite des Parks befindet sich die im Jahre 1911 eröffnete New York Public Library. Das prachtvolle Gebäude wurde vom Beaux-Arts-Architektenbüro Carrère and Hastings geplant. Der Eingang der Bibliothek befindet sich an der Fifth Avenue und vom Bryant Park aus blicken Sie auf die Rückseite des Gebäudes.

Ein weiteres Gebäude von Interesse, ist das ehemalige American Radiator Building, welches jetzt das Bryant Park Hotel ist. Es ist ein toller Wolkenkratzer aus dem Jahre 1924 im Stil des Art Déco. Das 22 Stockwerke hohe Hochhaus wurde von André Fouilhoux und Raymond Hood entworfen und der Letztere ist auch für den Tribune Tower in Chicago bekannt.

Ein weiteres Wahrzeichen in der Nähe des Bryant Park ist das 1901 erbaute Bryant Park Studios, ein Gebäude an der 40th street im Beaux-Arts Stil. Auf der anderen Seite des Parks befindet sich das modernere und größere W.R. Grace Building, ein schlankes 50-stöckiges Gebäude, welches von SOMs Gordon Bunshaft entworfen wurde. Es wurde im Jahre 1974 für das Chemieunternehmen W.R. Grace gebaut. Angrenzend an das W.R. Grace Building ist ein noch größerer Wolkenkratzer, der 288 Meter hohe Bank of America Tower, welcher im Jahr 2009 fertiggestellt wurde.
423
nyc
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com