Bewertung
68 Stimmen
Links
Londons St. James's Park ist der älteste königliche Park der Stadt und zweifellos einer ihrer reizvollsten. Der Park umfasst herrliche Blumenbeete, offene Grasflächen und einen See mit einheimischen Wasservögeln.
Der 36 Hektar große Park ist von stattlichen Bauwerken umgeben, darunter zwei Schlösser.

Geschichte des Parks

St. James's Park, London
St. James's Park
Das Grundstück, auf dem der St. James's Park liegt, war einst Stadtort eines Aussätzigenkrankenhauses für Frauen. Das Krankenhaus war Jakobus dem Jüngeren gewidmet, daher der Name des Parks. Heinrich VIII. errichtete den St. James's Palace am Standort des Krankenhauses und wandelte das angrenzende Sumpf- und Weideland in ein königliches Revier zur Hirsch- und Entenjagd um.

König Jakob I. eröffnete eine Menagerie mit exotischen Tieren, darunter Krokodile und ein Elefant, dem täglich über vier Liter Wein gegeben wurden. Er besaß auch eine große Voliere, was den Namen der Straße südlich des St. James's Park erklärt – Birdcage Walk, zu Deutsch „Vogelkäfigweg“.

Marlborough Gate, St. James's Park
Marlborough Gate
Im 17. Jahrhundert ließ Karl II. den Park in förmlichem französischem Stil anlegen und ahmte damit die Gärten von Versailles nach, die er im Exil in Frankreich gesehen hatte. Damals wurde der lange, schmale See aus dem Sumpf erschaffen. Karl II. war auch der Erste, der den Park der Öffentlichkeit zugänglich machte.

Das aktuelle Erscheinungsbild des Parks entstammt einer Umgestaltung im Jahr 1828, als der Architekt John Nash ein Modernisierungsprojekt umsetzte. Er gab dem Park einen romantischeren Stil und hauchte den Bäumen, Gärten und dem Rasen neues Leben ein.

Der Park heute

Der St. James's Park gehört zu den am akribischsten gepflegten Parks Londons. Es gibt zahllose Blumenbeete, und gepflasterte Wege schlängeln sich durch den Park.
Liegestühlen im St. James's Park
Liegestühlen
Wenn im Sommer die Sonne scheint, entspannen sich Sonnenbadende in Liegestühlen auf dem gepflegten Rasen.

Die meisten Besucher schlendern einfach gerne durch den Park und beobachten die Tierwelt. Der Park stellt einen Lebensraum für eine ganze Vielfalt an Fauna dar, insbesondere Vögel. Der See beherbergt 15 verschiedene Arten von Wasservögeln, darunter auch Pelikane, die hier Mitte der 1600er eingeführt wurden, als der russische Botschafter ein Paar dieser Vögel mit den langen Schnäbeln als Geschenk für Karl II. mitbrachte.

Buckingham Palace vom St. James's Park aus gesehen
Buckingham Palace von der
Brücke aus gesehen
Der Park empfängt über 5 Millionen Besucher pro Jahr und ist bei der Filmindustrie sehr beliebt geworden. Die Brücke über den See ist besonders beliebt und war bereits in zahlreichen Filmen zu sehen. Errichtet sie in den 1950ern als Ersatz für die weniger praktische Brücke in chinesischem Stil, die als Teil von Nashs Entwurf gebaut worden war. Einst stand hier auch eine chinesische Padoga aus der selben Zeit, brannte aber unglücklicherweise bei einem Feuerwerk nieder.

Königliches Umfeld

Von der Brücke aus bietet sich ein herrlicher Ausblick auf den Buckingham Palace, in dem seit 1837 Monarchen leben.
Blick Richtung Whitehall vom St. James's Park in London
Blick Richtung Whitehall
Er ist aber nicht das einzige Schloss in der Umgebung des St. James's Park: Im Nordosten, auf der anderen Seite der Mall, steht der namensgebende St. James's Palace.

Der Park liegt im Herzen von Londons politischem Zentrum, und in der Nähe befinden sich vielerlei bedeutende Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen. Vom Park aus sind die vielen Türme der Whitehall und die Horse Guards Parade sichtbar. Ganz in der Nähe liegen berühmte Sehenswürdigkeiten wie der Trafalgar Square, Westminster Abbey und der ehemalige Palace of Westminster. Auch das Victoria Memorial ist nicht weit, ein großes Denkmal vor dem Buckingham Palace.

Denkmäler

Auch einige Denkmäler stehen auf dem Gelände des St. James's Park. Im östlichen Ausläufer des Parks steht das Guards Division Memorial.
Guards Division Memorial, St. James's Park, London
Guards Division Memorial
Es gedenkt den Soldaten der Garderegimenter, die in den Weltkriegen ihr Leben ließen. Passenderweise thront es über dem der Horse Guards Parade, einem berühmten Paradeplatz.

Am Nordende des St. James's Park, nahe der Mall, steht das Royal Artillery South Africa Memorial mit einer großen Statue einer allegorischen Figur des Friedens, die ein geflügeltes Pferd im Zaum hält, welches für den Krieg steht. Das Mahnmal gedenkt den Soldaten der Royal Artillery, die in den Burenkriegen starben.
347
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com