Nelsonsäule

Nelson's Column
Bewertung
31 Stimmen
Im Zentrum des Trafalgar Square steht Londons berühmtestes Denkmal: die Nelsonsäule. Das Denkmal wurde 1843 zu Ehren des Admirals Horatio Lord Nelson errichtet, der in der Schlacht von Trafalgar 1805 die französische Flotte besiegt hatte.
Die Nelsonsäule auf dem Trafalgar Square in London
Die Nelsonsäule

Nelson wurde im Verlauf dieser berühmten Schlacht vor der spanischen Küste tödlich verwundet. Sein Leichnam wurde zurück nach London überführt und in der St. Paul's Cathedral beigesetzt.

Hintergrund

In den 1830ern nahmen erstmals Pläne für den Trafalgar Square gestalt an, einen großflächigen öffentlichen Platz im Stadtkern. 1838 organisierte ein Komitee eine Ausschreibung für den Entwurf des krönenden Herzstücks des Platzes, einem großen Denkmal zu Ehren Admiral Nelsons. Insgesamt 124 Vorschläge gingen ein, darunter Entwürfe von Tempeln über Schiffsbüge bis hin zu riesenhaften Statuen.

Gewinner der Ausschreibung war der englische Architekt William Railton, der bis dato hauptsächlich für seine Kirchen und Wohnhäuser bekannt war. Railtons Vorschlag bestand aus einem 52 Meter hohen Denkmal aus einer hoch aufragenden korinthischen Säule, gekrönt von einer großen Statue Horatio Nelsons und bewacht von vier riesigen Löwen. Trotz Bedenken über die Sichtbarkeit einer Statue in solcher Höhe erwies sich der Entwurf als ausgesprochen populär.

Das Denkmal

Der Bau des Denkmals begann im Jahr 1841 und endete 1843, als die Sandsteinstatue Nelsons auf die Spitze der Säule gesetzt wurde.

Die Säule

Die Statue von Nelson, Trafalgar Square
Die Statue von Nelson
Die Säule selbst besteht aus Granit aus Dartmoor und ist ca. 46 Meter hoch. Die Nelsonstatue misst in der Höhe 5,5 Meter, etwa dreifache Lebensgröße. Die Statue steht auf einem aufwendigen korinthischen Kapitell. Man erzählt sich, das Kapitell wurde aus den Bronzekanonen der Royal George gefertigt, einem großen Kriegsschiff, welches im Jahr 1782 sank, als es bei Portsmouth vor Anker lag.

Die Statue

Die Statue wurde vom englischen Bildhauer Edward Hodges Baily, der selbst an der Ausschreibung für das Denkmal teilgenommen hatte, aus Sandstein gemeißelt. Sein eigener Vorschlag, eine große Statue des Admirals, gewann den zweiten Platz und wurde sodann als diejenige Statue auserwählt, die auf Railtons Säule gesetzt werden sollte.

Die Reliefs

Die Tod von Nelson Nelson, Nelsonsäule, London
Die Tod von Nelson
Die vier bronzenen Basrelieftafeln an den Seiten des Podests wurden zwischen 1849 und 1852 hinzugefügt. Sie sind aus eingeschmolzenen Kanonen gegossen, die von den Franzosen erobert wurden, und verherrlichen Nelsons Siege zur See.

Die südliche Tafel stellt einen sterbenden Nelson an Bord seines Schiffs HMS Victory während der Schlacht von Trafalgar dar. Die anderen Reliefs zeigen Szenen aus der Seeschlacht bei Abikur, der Schlacht bei Kap St. Vincent und der Seeschlacht von Kopenhagen. Jedes einzelne Relief wurde von einem anderen Künstler gefertigt.

Die Löwen

Ein Landseer-Löwe, Trafalgar Square, London
Landseer-Löwe
Die vier kolossalen Löwen am Fuße des Denkmals wurden erst später hinzugefügt. Sie wurden von Edwin Landseer geschaffen, einem englischen Künstler, der auf Tiergemälde spezialisiert war.

Landseer begann 1862 mit der Arbeit an den Skulpturen, die erst fünf Jahre später im Jahr 1867 enthüllt wurden. Angeblich nutzte er als Vorbild für seine Skulpturen den Leichnam eines Löwen, den der Zoo von London ihm zur Verfügung gestellt hatte.
2226
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com