O2 Arena

Millennium Dome / North Greenwich Arena
Bewertung
190 Stimmen
Links
Gebaut wurde die O2 Arena Ende des 20. Jahrhunderts als Ausstellungshalle, um den Start ins neue Jahrtausend zu feiern. Heute ist die futuristisch anmutende Arena einer der Top-Veranstaltungsorte in der ganzen Welt für Konzerte.

Geschichte

Millennium Dome (O2), London
O2 Arena
1994 schlug der Vorstandsvorsitzende der späteren New Millennium Experience Company eine landesweite Ausstellung als Teil der Feierlichkeiten für das neue Jahrtausend vor.

Das Projekt, hauptsächlich durch die Lotto finanziert, wurde 1997 revidiert. Der neue Premierminister entschied, dass die Messe in Greenwich ein Fenster in die Zukunft öffnen würde. Im Fokus sollten Unterhaltung und Bildung ("Edutainment" als Mix von "Entertainment" und "Education") stehen. Daraus resultierten 14 Themenbereiche, darunter Glaube, Gespräch, Verstand, Ruhe, Heimatplanet, Körper und das Lernen.

Der Millennium Ausstellung

Luftaufnahme von der O2 Arena Londons
Luftbild der O2 Arena
Das Projekt war von Anfang an umstritten. Der Millennium Dome, eine riesige überkuppelte Struktur, die auf dem Meridian in Greenwich als Austragungsort der Messe gebaut werden sollte, wurde auf 750 Millionen Pfund Baukosten geschätzt und wurde von vielen Bürgern Londons abgelehnt, da sie ihn nicht für ein passendes Symbol der Stadt hielten.

Aufgrund des Bildungsfokus und der hohen Eintrittskosten hatte der Dome nicht so viele Besucher wie ursprünglich angenommen: 7 Millionen Menschen besuchten die Messe, weniger als die anfangs angenommenen 12 Millionen.
O2 in London
Obwohl die verschiedenen Themenbereiche im Dome von großen Konzernen gesponsert wurden hatte das Projekt ein Budgetdefizit. Die Jahrtausend-Messe lief bis zum Ende 2000.

O2

2005 wurde der Millennium Dome in O2 umbenannt, nach der Mobiltelefon-Firma. Zur gleichen Zeit wurde er in einen multifunktionalen Entertainment-Komplex umgewandelt. Mittlerweile ist die Arena Schauplatz vieler unterschiedlicher Veranstaltungen wie z.B. Messen und Konzerte. Mitten in der Arena befindet sich eine riesige Konzerthalle, die bis zu 20,000 Menschen Platz bieten kann. Einige weitere Hallen bieten Bereiche für kleinere Konzerte, Kinos und Ausstellungen.
Millennium Dome, London

Die Kuppelstruktur

Die Abdeckung der Kuppel besteht aus mit PTFE beschichteter Glasfaser, welche eine Mindestlebensdauer von 25 Jahren hat. Die Struktur, von der Richard Rogers Partnership entworfen, hat einen Durchmesser von 365 Metern und erreicht eine Höhe von 52 Metern in ihrer Mitte. Es ist doppelt so groß wie das erste Wembley Stadion. Man geht davon aus, dass die Struktur bis mindestens 2018 hält. Danach ist es Bauunternehmern gestattet die Kuppel abzureißen und die Anlage neu zu gestalten.
340
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com