Leadenhall Market

Leadenhall Markt
Bewertung
31 Stimmen
Links
Leadenhall Market ist eine wunderschöne und überdachte Einkaufsstraße im Herzen von London. Die Geschichte des Marktes reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück, als an dieser Stelle Geflügel verkauft wurde.
Der im viktorianischen Stil gehaltene Galerie den wir heute sehen wurde im 19. Jahrhundert errichtet.

Römisches Forum

Leadenhall Market, London
Leadenhall Market
Leadenhall Market ist am Ort des einstigen römischen Forums, dem Handelszentrum der römischen Stadt Londinium. Zwischen 71 und 85 n.Chr. wurde hier eine Basilika errichtet, die 140 n.Chr. durch eine noch größere ersetzt wurde. Sie maß immense 52 auf 167 Meter.

Geflügelmarkt

Die Geschichte des Leadenhall Market reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Erstmals genannt wurde er 1345 als Ort an dem Ausländer (also Nicht-Londoner) Geflügel verkaufen durften; der eigentliche Geflügelmarkt war nämlich nur für Bürger! Der Markt wurde auf dem Vorplatz eines Gebäudes bekannt als La Ledene Hall abgehalten, bei dem es sich um ein Anwesen aus dem 13. Jahrhundert mit einem Blechdach handelt und wodurch der heutige Markt zu seinem Namen kam. Nach und nach wurden hier auch andere Nahrungsmittel angeboten, darunter zum Beispiel Käse.
Kuppel, Leadenhall Market, London
Die Kuppel


Der Markt wurde von 1439 bis 1447 neu erbaut als Getreidespeicher mit einem zentralen Vorhof für den Markt selbst. Als Designer des Gebäudes wird Meister John Croxton vermutet, der auch für die Gildenhalle verantwortlich war.

Nachdem der Große Brand von 1666 die Struktur zerstörte, wurde er als überdachter Markt abermals neu errichtet.

Leadenhall Market

Die offen gehaltene und glasüberdachte Einkaufsmeile die wir heute erblicken wurde 1881 von Horace Jones entworfen, dem Architekten der auch den nahe gelegenen Smithfield Market und den einstigen Billingsgate Market baute. Beeinflusst wurde der Entwurf wahrscheinlich von der Galleria in Mailand, welche 20 Jahre zuvor zwischen 1865 und 1877 erbaut wurde.

Die überdachte Gasse verbindet den ehemaligen Markt mit der Gracechurch Street und Leadenhall Place. 1885 wurde eine zusätzliche Verbindung zur Lime Street im Süden geschaffen. Die Eingänge haben wunderschön geformte Fronten; besonders der Eingang auf der Gracechurch Street. Horace Jones baute sehr farbenreiche Geschäfte und durch das viele Glas und die aus Eisen gefertigten Dachstrukturen lassen viel Licht in die Gassen dringen. Eine elegant geformte Kuppel überdacht die Kreuzung.
Obwohl es sich ursprünglich um einen Geflügelmarkt handelte, kann man hier mittlerweile allerlei verschiedene Geschäfte und auch Bars und Restaurants vorfinden.
  • Nächste Sehenswürdigkeit: Rathaus
2859
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com