HMS Belfast

Her Majesty's Ship Belfast / Ihre Majestät's Schiff Belfast
Bewertung
111 Stimmen
Links
Als vorzügliches Andenken an Großbritanniens starkes Seefahrererbe wird seit 1971 die HMS Belfast in London ausgestellt. Der Kreuzer hat an der Themse gegenüber des 'Tower of London'dauerhaft angelegt.

Die HMS Belfast

H.M.S. Belfast, London
H.M.S. Belfast vom Rathaus aus gesehen
HMS Belfast
Die HMS Belfast gehörte zu den großen leichten Kreuzern der Edinburgh-Klasse, welche auf die erfolgreichen Kreuzer der Southampton-Klasse folgte.

In Auftrag gegeben wurde sie 1936 und sollte mit 16 15-Zentimeter-Kanonen in vier jeweils vierläufigen Geschütztürmen bestückt werden, von denen letztendlich nur drei genutzt wurden. Mit einer Verdrängung von über 10.000 Tonnen wurde sie Seite an Seite mit ihrem Schwesterschiff Edinburgh gebaut und 1938 von Neville Chamberlain vom Stapel gelassen. 1939 wurde das Schiff unter dem Kommando von Captain G. A. Scott von der Royal Navy in Betrieb genommen.

Benannt ist sie nach der Hauptstadt von Nordirland. Das Kürzel HMS steht zu Ehren der britischen Königin für „Her Majesty's Ship“ (Schiff ihrer Majestät).

Die Geschichte des Kreuzers

The HMS Belfast seen from the Tower Bridge in London
Der Kreuzer von der
Tower Bridge gesehen
Als noch im selben Jahr der Krieg gegen Deutschland ausbrach, wurde die HMS Belfast Teil des 18. Kreuzergeschwaders und konnte prompt das deutsche Passagierschiff SS Cap Norte abfangen, welches unter falscher neutraler Flagge nach Deutschland zurückzukehren versuchte. 1939 wurde der Kreuzer von einer Mine schwer beschädigt.

1942 kehrte die Belfast in den aktiven Dienst zurück und leistete über den Zweiten Weltkrieg hinweg ausgezeichnete Dienste. Lange Zeit verbrachte sie in den eisigen arktischen Gewässern. Das Schiff war an mehreren Operationen des Jahres 1944 beteiligt und war auch am D-Day Teil der Eastern Naval Task Force.

Geschütztürme auf der HMS Belfast in London
Geschütztürme auf der
HMS Belfast
Sie gehörte auch zu den ersten britischen Schiffen, die im Koreakrieg der frühen 1950er vor der Küste von Korea eingesetzt wurden. In den späten 50ern und frühen 60ern wurde sie zu Friedenszeiten im Fernen Osten eingesetzt und schließlich 1963 außer Dienst gestellt. Anstatt sie auf den Schrottplatz zu verbannen, kämpften Historiker um den Erhalt der HMS Belfast, und so wurde sie 1971 nach London überführt, um als schwimmendes Seefahrtsmuseum zu dienen.

Besuchergänge der HMS Belfast

Jedes Jahr besuchen Zehntausende Besucher die neun Decks der HMS Belfast, um ihr Interesse an der Seefahrtsgeschichte des britischen Commonwealth zu stillen. Das Schiff wird heute vom Kriegsmuseum des britischen Weltreichs als Zweigstelle betrieben. Aktuell ist es in den Tarnfarben gestrichen, in denen es die meiste Zeit des Zweiten Weltkriegs verbrachte.
693
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com