Bewertung
320 Stimmen
Covent Garden ist eine der größten Touristenattraktionen in London. Der Platz rund um das Gebäude – früher ein Früchte- und Gemüsemarkt – ist immer voller Menschen, besonders am Wochenende und in der Sommerzeit.
Covent Garden
Covent Garden
Covent Garden ist bekannt für seine vielen Freiluft-Cafes, Restaurants, Kneipen, Maktstände und Läden. Berühmt sind auch die vielen Straßenkünstler, die den Besuchern in der Fußgängerzone Unterhaltung bieten.

In einem früheren Blumenmarkt ist jetzt das London Transport Museum beheimatet. In dem Bezirk rund um Covent Garden befinden sich auch viele Theater sowie die königliche Oper.

Londons erster öffentlicher Platz

Covent Garden
Dieser als convent garden bekannte Platz war im Mittelalter ein Gemüsefeld. Es versorgte die Mönche des St. Peter Klosters mit Nahrung. Im Jahre 1540 wurde der Landbesitz der Klöster von König Heinrich VIII. beschlagnahmt und die Ländereien wurden Baron Russel übereignet, dem ersten Grafen von Bedford.
Im Jahre 1632 beauftragte der vierte Graf von Bedford, Francis Russell, den berühmten Architekten Inigo Jones mit der Umgestaltung der Gegend in eine Luxus-Umgebung.

Jones entwarf Londons ersten öffentlichen Platz. Das Design war sehr vom Aussehen der italienischen Piazzas geprägt. Der Platz war umgeben von Arkadenbauten und die Kirche von St. Paul war das zentrale Gebäude.

Die Markthalle

Zentrale Markthalle
Zentrale Markthalle
Aber die gehobene Nachbarschaft fing an zu zerfallen. Während des Bürgerkriegs, der seit 1642 tobte, standen viele Häuser rund um den Platz leer. Einige von ihnen wurden als Einkaufsläden benutzt.

Viele Ladenbesitzer verlagerten ihr Geschäft zum Covent Garden, als das große Feuer von London die Märkte in der Stadt zerstört hatte. Die Zahl der Unternehmen nahm zu bis schließlich der ganze Covent Garden mit Läden überfüllt war.

Im Jahr 1830 wurde eine zentrale Markthalle in der Mitte des Platzes errichtet. Das erste Glasdach über den Gängen wurde 1875, das Zweite wurde 1889 hinzugefügt. Das Gebäude des Blumenmarkts wurde 1870 erbaut und der Jubiläums-Markt wurde 1904 fertiggestellt.

Einkaufs- und Freizeitzentrum

London Transport Museum, Covent Garden
London Transport
Museum
Bereits im Jahre 1921 entschied die Regierung, dass die Lage des Marktes im überfülltem Zentrum von London, ungeeignet ist. Allerdings war der Umzug des Marktes nach Nine Elms erst im Jahre 1973 abgeschlossen.

Die Bauträger des Marktplatzes planten den Abriss der meisten leer stehenden Gebäude, denn dort sollten jetzt Hotels und Bürogebäude entstehen. Aber die Anwohner und breite Öffentlichkeit protestierten gegen diese Pläne und so wurden sie verworfen. Die Gebäude wurden renoviert und wieder aufgebaut. Die Umwandlung in ein Einkaufs- und Freizeitzentrum war ein voller Erfolg. Heutzutage zieht es jedes Jahr 30 Millionen Besucher zum Covent Garden.
330
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com