Big Ben

Saint Stephen's Tower
Bewertung
2691 Stimmen
Die Turmuhr des Palace of Westminster – offiziell St. Stephen's Tower – wird allgemein als Big Ben bezeichnet und ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Londons. Die Uhr selbst war die weltweit größte, als sie Mitte des 19. Jahrhunderts eingebaut wurde.
Big Ben, London
Big Ben
Der Name Big Ben bezieht sich eigentlich auf die stündlich ertönende Glocke, die größte der fünf Glocken der Uhr. Die anderen vier schlagen viertelstündlich.

Big Ben

Zwei verschiedene Glocken wurden als Stundenglocken des Turms gegossen. Die erste (16 Tonnen schwere) Glocke wurde von John Warner and Sons im Jahre 1856 hergestellt. Da der Bau des Uhrenturms noch nicht abgeschlossen war, wurde die Glocke vorübergehend im Hof des Palastes aufgehängt. Bald darauf erhielt sie allerdings einen Sprung, sodass sie im Jahr 1858 als 13,5 Tonnen schwere Glocke in der Whitechapel Bell Foundry neu gegossen wurde. Leider riss auch diese Glocke, kurz nachdem sie im Juli 1859 im Glockenturm angebracht worden war. Anstatt wieder eine neue Glocke zu gießen, wurde der Sprung dieses Mal repariert und ein leichterer Hammer verwendet, um weitere Risse zu verhindern.

Big Ben, Ziffernblätter
Ziffernblätter
Die Stundenglocke wurde vermutlich nach Benjamin Hall benannt, dem First Commissioner of Works (eine Art Minister für öffentliche Angelegenheiten). Einige Quellen behaupten jedoch, die Glocke sei nach dem britischen Boxweltmeister im Schwergewicht Benjamin Caunt benannt worden.

Die Uhr

Die Uhr war einst die größte der Welt und ist noch heute die größte in Großbritannien. Die Ziffernblätter haben einen Durchmesser von fast 7,5 m. Der Stundenzeiger ist 2,7 m lang und der Minutenzeiger misst 4,25 m.

Die Uhr, welche für ihre Zuverlässigkeit bekannt ist, hat über ihre lange Lebensdauer hinweg nur selten den Dienst versagt. Auch nach Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg auf das House of Commons läuteten die Glocken weiter. Das von Edmund Beckett Denison entwickelte Uhrwerk weist eine bemerkenswerte Genauigkeit auf. Die Geschwindigkeit der Uhr wird schlicht durch das Anbringen kleiner Pfennigen auf der Schulter des Pendels justiert.
Big Ben vom Parliament Square aus gesehen, London
Blick vom
Parliament Square

Der Turm

Der Turm wurde zwischen 1843 und 1858 als Uhrenturm des Palace of Westminster errichtet. Besser bekannt ist der Palast heute als Houses of Parliament. Der Glockenturm thront 96 m hoch und besteht aus einem 61 m hohen gemauerten Schacht, gekrönt von einer Turmspitze mit gusseisernem Rahmen. Die Zifferblätter befinden sich 55 m über dem Boden.

Besichtigungen

Leider ist der Uhrenturm nicht öffentlich zugänglich. Wer dennoch die Aussicht über London genießen will, ist mit dem London Eye und 'The Shard' zurzeit am besten beraten.
108
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com