Bahnhof St. Pancras

St. Pancras Station
Bewertung
70 Stimmen
Links
Teils dank seiner üppigen Architektur, ist St. Pancras der bei weitem bekannteste der vielen Bahnhöfe in London. Während der 1980er lag die Zukunft des Bahnhofes noch im Ungewissen, doch schlussendlich wurde er renoviert und in einen modernen Bahnhof umgewandelt.
Der Bahnhof St. Pancras, London
Midland Railway Hotel
Der Bahnhof St. Pancras, der sich im Zentrum von London befindet, wurde im Jahr 1863 von William Barlow für die Midland Railway entworfen. Nach seiner Fertigstellung zwei Jahre später, war die Bahnhofshalle des Bahnhofs St. Pancras der größte umschlossene Raum der Welt.

Midland Railway Hotel

Doch Midland Railway wollte die Menschen in London noch mehr beeindrucken - während Barlow die Bahnhofshalle baute, wurde ein Wettbewerb abgehalten, um den Architekten für den Bahnhof und das dazugehörige Hotel auszuwählen. George Gilbert Scotts Vorschlag, ein Ziegelsteingebäude im neugotischen Stil, wurde ausgewählt. Aufgrund eines finanziellen Engpasses mussten seine originalen Pläne allerdings etwas angepasst werden.

Während der Bahnhof selbst 1868 fertiggestellt wurde, dauerte es noch bis 1873, bis der Bau des dazugehörenden Midland Grand Hotels abgeschlossen wurde. Es wurde im darauffolgenden Jahr eröffnet. Das beeindruckende Gebäude ist in einem viktorianisch-gotischen Stil gehalten.
Uhrturm, Bahnhof St. Pancras in London
Der Uhrturm
Aufgrund seiner spitzen, gotischen Türme und des roten Backsteins, der verwendet wurde, zieht das Gebäude alle Blicke auf sich.

Unglücklicherweise musste das Hotel aber 1935 schließen und die Bahnhofshalle wurde während des 2. Weltkriegs stark beschädigt. Es wurde oft darüber nachgedacht, den Bahnhof zu schließen, hauptsächlich, weil er größtenteils brach lag, doch besorgte britische Bürger setzten sich dafür ein, ihn offen zu halten, und er kam bald unter den Schutz der Regierung. Für einige Jahrzehnte nach dem Krieg wurde das Hotel für Büros der British Railways, des neuen Besitzers des Bahnhofs, verwendet. Während der 1980er stand das Hotel allerdings leer und begann zu verfallen. Erst in den 2000ern wurde eine Renovierung begonnen, welche das großartige Gebäude wieder zu einem luxuriösen Hotel machen sollte.

Der Bahnhof

Bahnhof St Pancras
Bahnhof St Pancras
Der Bahnhof selbst ist ein großartiges Beispiel für viktorianische Architektur und eine prächtige Kombination eines Gerüsts aus Eisen und Stein mit Backsteinwänden. Die Bahnhofshalle, bekannt als Barlow Shed, wurde von Barlow mit Hilfe des Ingenieurs Rowland Mason Ordish kreiert und wird heute als eine der größten Errungenschaften der viktorianischen Architektur angesehen.

Die Halle ist 210 Meter lang. Der 74 Meter weite Bogen hat an seinem höchsten Punkt eine Höhe von 30 Metern.

St Pancras International

Eurostar in Bahnhof St. Pancras
Eurostar
Im November 2007 wurde der Bahnhof St. Pancras nach einer langwierigen Renovierung mit der Ankunft des Eurostar "international". Die Bahnsteige mussten verlängert werden, um die modernen Züge aufnehmen zu können, welche zuvor am Bahnhof Waterloo ankamen. Heute verbinden die Eurostar-Hochgeschwindigkeitszüge London vom Bahnhof St. Pancras mit Paris, Lille, Brüssel und einigen kleineren Zielen.

Ebenfalls als Teil der Renovierung bekamen die Bahnsteige Zugänge zum Untergeschoss, wo eine moderne Einkaufspassage eingerichtet wurde.
663
london
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com