Piazzale Michelangelo

Bewertung
16 Stimmen
Die Piazzale Michelangelo ist ein großer, zum Teil verkehrsberuhigter Platz, auf der gegenüberliegender Seite des Arnoflusses zum Florenzer Stadtzentrum. Vom Platz aus hat man einen der schönsten, unverbauten Ausblicke auf die Stadt.
Piazzale Michelangelo, Florenz, Italien
Piazzale Michelangelo
Ein steiler, verschlungener Pfad führt Sie von der Porta San Niccolò, ein Stadttor aus dem 14. Jahrhundert in der Nähe des Arno, zur Piazzale Michelangelo.

Risanamento

Der weitläufige Platz wurde im Jahre 1860 von Giuseppe Poggi entworfen, einem lokalen Architekten, der auch für seine Gestaltung der Boulevards rund um das Zentrum von Florenz bekannt ist. Boulevards und Platz wurden im Rahmen der sogenannten "Risanamento" erbaut, ein städtisches Modernisierungsprojekt am Ende des 19. Jahrhunderts, in deren Rahmen auch der Piazza della Repubblica entstand.

Michelangelo

Nachbildung David-Statue, Piazzale Michelangelo
David-Statue
Die Piazzale Michelangelo ist dem berühmtesten Renaissance-Künstler der Stadt, Michelangelo Buonarroti, gewidmet. In der Mitte des Platzes steht eine Nachbildung seines berühmtesten Werk, die David-Statue. Die Bronzestatue steht auf einem großen Sockel, verziert mit Repliken von allegorischen Statuen, die Tag, Nacht, Dämmerung und Morgengrauen darstellen. Die Davidstatue selbst kann in der Galleria dell'Accademia besichtigt werden; die allegorischen Statuen sind in den Medici-Kapellen an der Basilika San Lorenzo zu sehen.

Der Aussichtplatz

Die Piazzale Michelangelo ist ganzjährig sehr gut besucht; Touristen die mit Reisebussen anreisen fotografieren die beeindruckenden Stadtpanoramen vom Balkon aus. Eine große Anzahl von Marktständen mit Souvenirs und Snacks füllen den Platz.

Blick vom Piazzale Michelangelo, Florenz
Blick über Florenz
Doch trotz übermäßig viel touristischer Kommerzialisierung, ist der Platz einen Besuch wert, dank der herrlichen Aussicht über die Stadt Florenz mit den toskanischen Hügeln als malerische Kulisse. Sie haben einen freien Blick auf eine Reihe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, Ponte Vecchio und Palazzo Vecchio.

San Miniato al Monte

Einen kurzen Spaziergang entlang der Viale Galilei weisen den Weg zu einer Reihe von Treppenläufen, die in das malerische San Miniato al Monte, eine historische Kirche im 11. Jahrhundert erbaut, führen. Den Kirchenfriedhof sollte man keinesfalls verpassen, es verfügt über eine Reihe von imposanten, reichverzierten Gräbern.
3011
florence
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com