Bewertung
7 Stimmen
Der Mercato Centrale ist eine Markthalle im San Lorenzo Viertel in Florenz. Die Markthalle ist eine neuere Version von einem noch viel bekannteren überdachten Markt in Florenz - dem Mercato Nuovo aus dem 16ten Jahrhundert.
Mercato Centrale, Florenz
Mercato Centrale
Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als der Mercato Vecchio (alter Markt) abgerissen wurde um Platz für die Piazza della Repubblica zu machen, ergab sich die Notwendigkeit, eine neue Markthalle zu errichten. Für dieses Vorhaben wurde ein ganzer Häuserblock im Zentrum der Stadt, nahe der Basilica di San Lorenzo abgerissen, um Platz für die neue Markthalle zu schaffen.

Bau

Luftbild des Mercato Centrale, Florenz
Das hell bemalte Dach
Der Mercato Centrale wurde von Giuseppe Mengoni designt, einem italienischen Architekten der für seine aus Gusseisen- und Glas-Gewölbe hergestellte Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand bekannt wurde. Diese wurde 9 Jahre zuvor entworfen. Er verwendete die gleichen Materialien für den Bau der Markthalle und stützte sein Design auf die inzwischen abgerissene Markthalle Les Halles in Paris.

Das zweistöckige Gebäude wurde im Jahr 1874 eröffnet und obwohl das Design sehr modern für seine Zeit war, passt es dank der traditionellen Gestaltung der Steinfassade des Erdgeschosses und den Arkadenfenstern sehr gut zum Rest des Stadtbilds. Die obere Etage mit ihrem roten Eisenrahmen und grünen Fensterwerk wirkt etwas auffälliger. Die Fenster gleich unter dem hellen, wasserfarbenen Dach bringen ein natürliches Licht in die Mitte der Markthalle.

Der Markt

Im Inneren der Mercato Centrale in Florenz
Inneren der Markthalle
Der Mercato Centrale befindet sich im Zentrum vom San Lorenzo Markt. Der große Freiluft-Markt befindet sich zwischen den Straßen und Plätzen rund um die Basilica di San Lorenzo. Hier verkaufen viele Händler ihre Produkte an die Passanten - meist Lederwaren, Kleidung und Souvenirs.

Im Mercato Centrale finden Sie auch Lebensmittel. Die Läden im Erdgeschoss bieten Fisch, Fleisch, Käse und typisch toskanische Snacks wie lampredotto und budelline, beides lokale Kuttel-Spezialitäten. Gemüse und Blumen werden auf der oberen Etage der Markthalle verkauft.
2981
florence
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com