Botanischer Garten

Füvészkert
Bewertung
7 Stimmen
Links
Füvészkert, der älteste botanische Garten in Budapest, ist ein entzückender drei Hektar großer Garten. Er beheimatet eine Vielzahl von exotischen Pflanzenarten, von Bonsai-Bäumen bis zu Orchideen und Palmen.
Der Botanische Garten in Budapest
Füvészkert

Palmenhaus, Botanische Garten, Budapest
Palmenhaus
Der Garten ist ein angenehmer Zufluchtsort in der lebhaften Stadt und eine willkommene Abwechslung von den vielen Touristen-überfüllten Attraktionen im Zentrum von Budapest.

Geschichte

Die Geschichte des Garten geht bis ins Jahr 1771 zurück, als er von Kardinal Péter Pázmány an der Universität von Tyrnau (heute Slowakei) erschaffen wurde. Der Garten wurde bis 1847 mehrmals verlegt, als er schliesslich hier in der Domäne der Familie Festetics eine neue Heimat fand. Deren Haus, ein klassizistisches Herrenhaus aus dem frühen neunzehnten Jahrhundert, enthält nun eine Bibliothek mit einem großen Herbarium und vielen historischen Gartenbaubüchern. Das Haus dient ausserdem als das administrative Zentrum des Gartens.

Der Garten

Fleischfressende Pflanzen, Füvészkert, Budapest
Fleischfressende Pflanzen

Amazonas-Riesenseerose, Botanische Garten, Budapest
Amazonas-Riesenseerose

Kakteen im Botanischen Garten Budapest
Kakteen

Büste von Pál Kitaibel, Botanische Garten, Budapest
Büste von Pál Kitaibel
Im botanischen Garten von Füvészkert werden etwa siebentausend Pflanzenarten ausgestellt. Das legendärste Gebäude des Gartens ist das Palmenhaus (Pálmaház) aus dem neunzehnten Jahrhundert, welches Palmen und andere tropische Pflanzen rund um den ganzen Äquator enthält.

In der Nähe gibt es mehrere Gewächshäuser mit noch weiteren tropischen und subtropischen Pflanzen, darunter alle Arten von Kakteen, Orchideen und Bromelien. Das Viktoriahaus ist ein speziell angefertigtes achteckiges Gewächshaus und Heimat für Amazonas-Riesenseerose. Ebenso interessant sind die beeindruckend-großen fleischfressenden Pflanzen, die rund um das Becken herum platziert wurden.

Es gibt auch mehrere Becken außerhalb davon. Nördlich des Gewächshauses befindet sich ein rechteckiges Becken mit Lilien und der herrliche asiatische Garten wurde rund um einen kleinen Naturteich arrangiert. Der Garten verfügt über japanische Kirschbäume, einen Bambus-Hain und eine schöne Sammlung von Bonsai-Bäumen.

Einige andere bemerkenswerte Bereiche im Füvészkert sind der medizinische Kräuter- und Gewürz-Garten nahe dem Palmenhaus und der taxonomische Garten in der Nähe des Eingangs, in dem Pflanzen nach ihrer Art und Sorte angeordnet sind. In der Mitte des Gartens befindet sich ein Arboretum mit rund acht hundert verschiedenen Arten von Bäumen und Sträuchern.

Eine Reihe von Denkmälern im Garten wurden zu Ehren historischer Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Botanik und des Gartenbaus erbaut, wie die Botaniker Pál Kitaibel und Samuel Diószegi aus dem 19. Jahrhundert.
4584
budapest
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com