Bodenloser See

Feneketlen tó
Bewertung
1 Stimme
Der bodenlose See liegt zusammen mit unzähligen Statuen und mehreren Spielplätzen in einem hübschen Park in Buda. Im Hintergrund bietet die zisterzienische Kirche St. Emmerich ein großartiges Fotopanorama.

Der See

Der bodenlose See in Budapest
Bodenloser See

Denkmal Béla Bartók, Budapest
Denkmal Béla Bartók

Die Kirche St. Emmerich, Budapest
Kirche St. Emmerich

Der einen Hektar große See ist zwar nicht wirklich bodenlos, doch mit einer Tiefe zwischen 4,5 und 5 Metern doch überraschend tief. Der See liegt am ehemaligen Standort einer Ziegelfabrik, die den Lehm im Boden zum Backen von Ziegeln genutzt hat.
Der örtlichen Legende nach trafen die Arbeiter versehentlich auf eine Quelle, wodurch die tiefe Grube, die sie ausgehoben hatten, mit Wasser volllief. Es wird sogar behauptet, mehrere Arbeiter seien während des Vorfall verschwunden, und ihre Überreste lägen noch heute am Grunde des Sees.
Die offizielle Geschichte allerdings gestaltet sich weniger dramatisch. Nachdem die Ziegelfabrik gegen Ende des 19. Jahrhunderts geschlossen wurde, sickerte allmählich Grundwasser ein und füllte letzten Endes die gesamte Grube.

Der Park

Obwohl der See die gesamte Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist auch der umliegende Park sehr hübsch. Ein Fußweg führt um den See, und viele Anwohner kommen zum Spaziergehen hierher, oder um auf den Bänken die Landschaft zu genießen. Verschiedene Statuen und Denkmäler zieren den Park, darunter ein Denkmal zu Ehren des ungarischen Komponisten und Pianisten Béla Bartók. Das Denkmal, das Bartók unter einem Glockenturm darstellt, wurde 1981 vom Bildhauer József Somogyi geschaffen.

Die Kirche St. Emmerich

Über den Park und See erhebt sich die zisterzienische Kirche St. Emmerich (Szent Imre templom). Die Kirche wirkt wesentlich älter, als sie tatsächlich ist: Erst zwischen 1936 und 1938 wurde sie von den ungarischen Architekten Gyula Wälder und István Pázmándy in neobarockem Stil errichtet.
Die Originalpläne sahen auch ein Kloster vor, das jedoch nie gebaut wurde. Das Innere mit reich verziertem Altar und Kanzel ist jederzeit einen Blick wert. Die Decke ist mit bunten Blumen und geometrischen Figuren geschmückt.
  • Nächste Sehenswürdigkeit: Rathaus
4585
budapest
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com