Bewertung
21 Stimmen
Links
Tibidabo ist ein Berg direkt im Nordwesten Barcelonas auf dessen Gipfel die Kirche Sagrat Cor (Heiliges Herz) steht. Die Hauptattraktion des Berges ist jedoch der Parc d'Attractions, ein über 100 Jahre alter Vergnügungspark.
Tibidabo, Barcelona
Tibidabo
Mit einer Höhe von 512 Metern ist der Tibidabo die höchste Erhebung der Collserola-Bergkette, die im Norden an die Stadt angrenzt. Der Name (Bedeutung: Ich will dir geben) stammt aus einem lateinischen Bibel-Zitat, in dem der Teufel Jesus auf einen hohen Berg führt und ihm die Welt mit den folgenden Worten offeriert: “'Haec omnia tibi dabo si cadens adoraberis me” (Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest).

Von dem Gipfel des Berges aus hat man einen atemberaubenden Panoramablick über Barcelona und den Ozean. Diese Aussicht alleine macht einen Ausflug zum Tibidabo schon wert,
Camí del Cel (Weg des Himmels), Tibidabo
Camí del Cel (Weg des Himmels)
doch es gibt noch mehr zu sehen wie z.B. den Fernsehturm mit einer Aussichtsplattform, eine bombastische Kirche und einen Vergnügungspark.

Tibidabo-Vergnügungspark

Der Parc d'Attractions del Tibidabo ist ein beliebter Vergnügungspark der 1901 als Teil der Entwicklung einer Gartenstadt an den Hängen des Tibidabo gebaut wurde. Doctor Andreu, einer der Geldgeber des Projektes, hatte die Vision eines Vergnügungsparks, welcher den Tibidabo in einen “magischen Berg” verwandeln würde.

Avio, Tibidabo
L'Avió
Man fing klein an; die erste Hauptattraktion war in der Tat die Seilbahn, die Besucher zur Spitze des Berges transportierte und das erste große Fahrgeschäft – eine Standseilbahn – öffnete 1911.

Heute breitet sich der Vergnügungspark auf ungefähr 70,000 Quadratmeter aus und bietet 25 Attraktionen, vom antiken Karussel bis hin zu Achterbahnen. Die Attraktionen befinden sich auf sechs verschiedenen Ebenen rund um die Spitze des Tibidabo.

Blick über Barcelona vom Tibidabo
Blick über Barcelona
vom Tibidabo
Viele der Attraktionen haben immer noch einen gewissen Nostalgiefaktor, so z.B. l'Avió, ein Flugzeug, welches seit 1928 im Kreis fliegt, ein Geisterhaus und ein Miniatur-Zug, der Besucher im Park herumfährt. Eine besonders interessante Attraktion ist das Museu d'Autòmats, ein Automaten-Museum mit über 40 verschiedenen Rummelplatz-Automaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Es gibt aber auch moderne Attraktionen wie das 4D-Kino und eine hochmoderne Achterbahn.
Tempel von Tibidabo (Kirche des heiligen Herzens), Barcelona
Tempel von Tibidabo

Innere des Tempels von Tibidabo
Innenansicht

Tempel von Tibidabo

Auf dem Gipfel des Tibidabo steht der Temple Expiatori del Sagrat Cor (Kirche des heiligen Herzens), Barcelonas Version der Sacré-Coeur in Paris. Ihre Silhouette ist von überall aus in Barcelona gut erkennbar.

Der Bau der Kirche startete 1902 nach einem vielschichtigen Entwurf von Enric Sagnier i Villavecchia. Die Kirche ersetzte eine ältere Kapelle – das erste Gebäude auf dem Tibidabo – die hier 1886 erbaut wurde.

Die Gruft der Kirche, 1909 fertiggestellt, ist im Modernista-Stil gehalten und mit farbenfrohen Mosaiken dekoriert. Im Inneren finden sich Skulpturen von Eusebio Arnau. Im Kontrast zu dem modernistischen Grund in der Gruft steht die eigentliche Kirche, eine weiße und neogotische Struktur mit einem farbenreichen Innerem. Treppen zu beiden Seiten der Grundfläche führen zu einem Balkon über der Gruft, von dem aus man einen unglaublichen Ausblick über Barcelona hat. Für einen noch höher gelegenen Aussichtspunkt können Sie einen Aufzug zur Spitze nehmen, wo eine Wendeltreppe Sie direkt bis zu den Füßen der großen Jesus-Statue führt.

Torre de Collserola

Für eine weitere spektakuläre Aussicht, machen Sie sich auf den kurzen Fußmarsch von der Kirche bis zum Torre de Collserola, einem Fernsehturm mit hochmodernem Aussehen von 1991. Ein gläserner Aufzug bringt Besucher zum Aussichtsdeck auf 560 Metern über dem Meeresspiegel.

Anreiseweg

Tramvia Blau, Tibidabo, Barcelona
Blaue Tram

Seilbahn bis Tibidabo
Seilbahn
Der Anreiseweg zum Tibidabo mag kompliziert erscheinen, ist aber der halbe Spaß am Ausflug zum Berg.

Starten Sie am Plaça de Catalunya und nehmen Sie den U-Bahnzug (L7) bis zu Av. Tibidabo, dem letzten Halt. Auf der gegenüberliegenden Seite der Straße ist eine Straßenbahn-Haltestelle, von der aus die historische Straßenbahn – die Tramvia Blau (Blaue Tram) – den Hügel hinauffährt bis zum Plaça Doctor Andreu, dem Ausgangsort für die Seilbahn, die Sie bis zum Gipfel des Tibidabo bringen wird, direkt neben dem Parc d'Attractions und dem Tempel von Tibidabo.
Sowohl die Straßenbahn als auch die Seilbahn – gebaut von einer schweizerischen Firma – öffneten erstmals in 1901 und erlaubten es Menschen zum neu errichteten Rummelplatz zu gelangen.

Wenn dies zu anstrengend und umständlich klingt, dann können Sie alternativ vom Plaça de Catalunya aus auch den Tibibus T2A nehmen, der Sie direkt zum Gipfel des Berges bringen wird.
4414
barcelona
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com