Plaça Reial

Königlicher Platz
Bewertung
7 Stimmen
Die Plaça Reial ist einer der schönsten Plätze in Barcelona. Er befindet sich in der Altstadt, in der Nähe der Rambla und unterscheidet sich im Aussehen stark von den anderen Plätzen in Barcelona. Auf dem Platz gibt es zwei Laternen, die von Gaudí entworfen wurden.
Plaça Reial (Königlicher Platz), Barcelona
Plaça Reial, Barcelona
Plaça Reial
Die Plaça Reial (katalanisch "Königlicher Platz") sollte nicht mit dem Plaça del Rei ("Königsplatz") verwechselt werden, der weiter im Norden zu finden ist, im Herzen des mittelalterlichen, gotischen Stadtteils.

Ursprung

Der Platz wurde Mitte des 19. Jahrhunderts am Standort eines alten Kapuziner-Klosters gebaut. Die Stadt Barcelona erwarb 1822 das Gelände. Als das Kloster 1835 von einem Feuer vernichtet wurde, gab es Pläne, hier ein neues Theater zu errichten. Als allerdings 1847 das Liceu Theater bei der Rambla eröffnet wurde, ändert die Stadtverwaltung ihre Meinung und entschied sich dazu, hier lieber einen neuen öffentlichen Platz einzurichten. Ein Wettkampf für einen Entwurf des Platzes wurde organisiert, welchen der katalanische Architekt Francesc Daniel Molina i Casamajó gewann und das Projekt übertragen bekam.

Entwurf

Brunnen der drei Grazien, Plaça Reial, Barcelona
Brunnen der drei Grazien
Der Platz wurde zwischen 1849 und 1859 nach Molinas neo-klassischen Plänen ausgelegt, die einen symmetrischen Grundriss angaben. Hohe Gebäude mit eleganten Fassaden im neo-klassischen Stil umgeben den rechteckigen Platz von allen vier Seiten. Die Bogendurchgänge im untersten Geschoß geben der Plaça Reial eine italienische Note und die Palmen, die augenscheinlich zufällig verteilt sind, lockern den Platz auf.

Das große Wasserspiel in der Mitte heißt "Font de les Tres Gràcies' (Brunnen der drei Grazien). Es wurde 1878 von Antoni Rovira i Trias gebaut. Statuen der drei Grazien - Göttinnen des Scharms, der Schönheit und der Fruchtbarkeit - schmücken das kleine Becken.

Laternen, Plaça Reial, Barcelona
Eine der Laternen
Die zwei Laternen mit sechs Armen in der Nähe des Wasserspiels sind Werke von Antoni Gaudí. Der berühmte katalanische Architekt entwarf diese 1879, kurz nachdem er sein Studium als Architekt abschloss. Sein spezieller Stil ist aber bereits erkennbar. Die Laternen sind mit eisernen Schlangen und einer geflügelten Kappe verziert - Symbole des Merkurs, dem Gott des Handels.

Der Platz heute

Die Plaça Reial ist nach der Renovierung in den frühen 1980ern wieder für Fußgänger freigegeben und heute einer der belebtesten und buntesten Plätze in Barcelona. Der Platz zieht eine ausgefallene Mischung von Menschen an, von böhmischen und exzentrischen Anwohnern bis zu Touristen, die sich am Rand des Wasserspiels ausruhen oder sich einen Kaffee in einem der Straßencafés in den Bogengängen gönnen.
1124
barcelona
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com