Palau Nacional

Nationalpalast
Bewertung
30 Stimmen
Links
Der Palau Nacional (Nationalpalast) ist ein imposantes Gebäude, welches für die Weltausstellung von 1929 errichtet wurde, die hier an der Flanke des Montjuïc-Hügels abgehalten wurde. Die ausladende Struktur beherbergt mittlerweile das Nationale Kunstmuseum von Katalonien.
Palau Nacional, Barcelona
Palau Nacional
Die Esplanade am Palau Nacional ist einer der besten Orte der Stadt, an dem man eine großartige Aussicht hat. Das Museum wird von einigen anderen Attraktionen umgeben wie z.B. dem Mies-van-der-Role-Pavillon, dem Magischen Brunnen und einer Anzahl weiterer Museen, darunter auch das Fundació Joan Miró, in welchem man Kunstwerke des einheimischen Künstlers Joan Miró betrachten kann.

Der Palau Nacional

Der Palau Nacional war das Aushängeschild der Weltausstellung von 1929. Er lenkte die Aufmerksamkeit der für die Ausstellung nach Katalonien reisenden Menschenmassen auf sich. Der ursprüngliche Entwurf stammt vom katalanischen Architekten Josep Puig i Cadalfach,
Palau Nacional
doch der Diktator Primo de Rivera griff ein und zog den modernistischen Architekt von dem Projekt ab. Ein neuer Entwurf wurde von den Architekten Enric Català und Pedro Cendoya in einem eher “nationalistischem” Stil angefertigt.

Das Ergebnis ist ein pompöses, neobarockes Gebäude mit einer zentralen Kuppel, umgeben von einer Vielzahl an Türmen. Die prachtvolle Ovale Halle wurde 1992 renoviert und öffnete rechtzeitig zu der Sommerolympiade, die in diesem Jahr in Barcelona stattfand. Der Rest des Gebäudes wurde anfangs des 21. Jahrhunderts von den Architekten Gae Aulenti und Josep Benedito renoviert.

Das Museum

Innere des Museums
Haupthalle
Das Museu Nacional d'Art de Catalunya oder MNAC ist das größte Museum in Katalonien. Es ist auch das wichtigste Zentrum für romanische Kunst in der Welt, obwohl Besucher auch aufregende Stücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert und aus der Gotik, Renaissance und dem Barock finden werden.

Einige der bedeutendsten Kunstwerke im Museum sind einige Fresken aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Viele davon wurden aus alten Kirchen in den Pyrenäen genommen und hier im Museum wieder zusammengesetzt.

Blick vom Nationalpalast
Blick vom Nationalpalast
Unter späteren Werken die hier im Palau Nacional ausgestellt werden finden sich Stücke von Künstlern wie Goya, El Greco und Peter Paul Rubens.
Besucher werden sich auch an einigen atemberaubenden Stücken ornamentaler Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert erfreuen, darunter Möblierungen und Kronleuchter. Viele davon zeigen die bevorzugte “modernista Bewegung” Barcelonas, in anderen Regionen auch als Jugendstil bekannt.
170
barcelona
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com