Museum für Zeitgenössische Kunst

Museu d'Art Contemporani (MACBA)
Bewertung
13 Stimmen
Links
Im Arbeiterviertel El Raval gelegen findet man im Museu d'art Contemporani oder MACBA eine auf die katalanischen Künstler und Kunstbewegungen fokussierten Auswahl zeitgenössischer Werke.

Herkunft

Museum für Zeitgenössische Kunst, Barcelona
MACBA
In den 1950ern schufen einige moderne Künstler Raum für kurzzeitige Kunstausstellungen, mit dem eigentlichen Ziel ein dauerhaftes Museum aufzubauen. Auch wenn ihre Versuche aufgrund der politischen Begebenheiten zu dieser Zeit unerfolgreich waren und blieben bis im Jahr 1987 die Idee im Stadtrat Barcelonas wieder aufkam, der wiederum den amerikanischen Architekten Richard Meier darum baten, ein entsprechendes Museum zu entwerfen. Der Stadtrat entschied sich für El Raval, eine arme Gegend im Innenstadtbereich von Barcelona, als Umgebung für das neue Museum, um dieses zugleich zu einem Sprungbrett für die Aufwertung der Gegend zu machen.

Centre d'Estudis i Documentatió MACBA, Barcelona
Das ehemalige Kloster
Die Museumseröffnung 1995 führte zu einer Gründung vieler kleinerer kultureller Institutionen in dieser Nachbarschaft. Das Centre de Cultura Contemporania de Barcelona, ein anliegendes Museum mit wechselnden, zeitlich begrenzten Austellungen, ist eines davon. Ein ehemaliges Kloster beherbergt weitere Ausstellungen des MACBA.

Das Gebäude

Meier designte ein strahlendes weißes Bauwerk, das mit seiner Umwelt in vollständigem Kontrast steht. Im Zentrum dieses rechteckig angelegten Gebäudes steht ein kreisförmiges Atrium, welches alle vier Stockwerke des Gebäudes durchzieht und durch eine
Innenansicht des MACBA Museum in Barcelona
Innenraum
Reihe von Rampen und Gängen die verschiedenen Ausstellungsbereiche miteinander verbindet.

Dem großen Platz vor dem Bauwerk zugewandt öffnet sich das Gebäude mit einer drei Stockwerke hohen Glasfassade an der Frontseite, die zusätzlich noch natürliches Licht in den Innenraum hineinlässt.

Die Sammlung

Die Sammlung des Museu d'Art Contemporani konzentriert sich auf zeitgenössische Kunst von den 1940ern bis heute mit einer wechselnden Dauerausstellung im Erdgeschoss und temporären Ausstellungen in den oberen Stockwerken. Das Museum setzt besonderen Wert und Fokus auf katalanische Künstler wie Joan Miró, Antoni Tàpies und Francesc Torres sowie ausländische Kunstbewegungen und Künstler, die die örtliche Kulturszene außerordentlich beeinflusst haben, wie etwa Alexander Calder, Paul Klee, Dieter Roth und andere.
1116
barcelona
de
x
© 2017 www.aviewoncities.com